Schwerer Unfall in Baden-Württemberg - Weiterer tödlicher Crash an der Schweizer Grenze
Vier Tote bei Frontalzusammenstoß

In dem VW Passat links starben ein Mann und zwei Kinder. Bild: dpa
Zwei Erwachsene und zwei Kinder sind bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf einer Landstraße nahe Bad Rappenau in Baden-Württemberg ums Leben gekommen. Laut Polizei kam am Samstagnachmittag der Wagen eines 38-Jährigen - darin saßen zwei 9 und 13 Jahre alte Jungen - aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab. Das Auto geriet ins Schleudern und prallte mit dem entgegenkommenden Wagen eines 51-Jährigen zusammen. Alle Insassen starben. Das Auto des 38-Jährigen, das ein rotes Überführungskennzeichen hatte, wurde auseinandergerissen. Trümmerteile lagen verstreut auf der Landstraße.

Im schweizerischen Rheinfelden starben fünf Menschen: Ein Wagen war in der Nacht zum Samstag aus unbekannter Ursache gegen eine Laterne und gegen einen Baum geprallt. Das Auto ging sofort in Flammen auf, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Fünf Männer starben darin, zwei ebenfalls in dem Wagen sitzende Frauen wurden schwer verletzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.