Segen für neuen Mannschaftstransporter der Feuerwehr Schönhaid-Leugas - Dank an Sponsoren
"Taufgeschenk" hilft bei Finanzierung

Pfarrer Max Früchtl (links) bat um den Segen Gottes für den neuen Mannschaftstransporter der Feuerwehr Schönhaid-Leugas. Mit im Bild (von rechts) Vorsitzender Helmut Oppl, Bürgermeister Toni Dutz und sein Stellvertreter Fritz Holm. Bild: wro
Bürgermeister Toni Dutz hatte bei der Segnung des neuen Mannschaftstransporters nur einen Wunsch: "Möge das Fahrzeug nur für Feste oder Übungen im Einsatz sein." Dass es wohl beim Wunsch bleiben wird, wussten vor allem die vielen Feuerwehrkräfte, die zum Festakt ans Schönhaider Feuerwehrhaus gekommen waren.

Pfarrer Max Früchtl erbat Gottes Segen für das neue schmucke Fahrzeug, Wiesaus zweiter Bürgermeister Fritz Holm assistierte als Ministrant. Pfarrer Früchtl dankte allen Wehrmännern und -frauen für den vorbildlichen und unermüdlichen Einsatz und erinnerte an die Gründung der Feuerwehr Schönhaid-Leugas im Jahr 1897. "So wie der barmherzige Samariter im Neuen Testament arbeiten auch die Wehren: Innerhalb kürzester Zeit sind sie zur Stelle. Sie fragen nicht warum und weshalb. Sie retten, helfen und bergen auch ihnen unbekannte Menschen. Beseelt von der inneren Einstellung helfen sie motiviert und engagiert, getragen vom Wort Jesu: Du mache es genauso." Früchtl zollte den Einsatzkräften großen Respekt im Umgang mit hilfesuchenden Mitmenschen, aber auch im Umgang mit der modernen Technik. "Eine gute Ausbildung und gutes Arbeitsgerät sind unerlässlich." Bürgermeister Toni Dutz erinnerte an die Pflichtaufgabe Feuerwehr in jeder Gemeinde. "Besonders stolz sind wir darauf, dass wir diese Aufgabe gleich dreimal in Wiesau erfüllen können." Er halte nichts von Zusammenlegungen oder gar von Auflösungen kleinerer Wehren. Als kleines "Taufgeschenk" übernahm die Gemeinde einen Anteil der Feuerwehrauto-Rechnung in Höhe von 5000 Euro. Als weitere kleine Überraschung versprach der Gemeindechef neue Abzeichen für die Schönhaider Florianjünger.

Hohe Eigenleistung

Das neue Einsatzfahrzeug, das mit einem Gesamtkostenaufwand von 21 800 Euro angeschafft wurde, konnte durch Eigenleistungen der Wehr in Höhe von knapp 17 000 Euro und dem Zuschuss der Gemeinde finanziert werden. Weitere An- und Umbauten ermöglichen Sponsoren oder freiwillige Helfer. Kommandant Christian Schön und der neue Vorsitzende Helmut Oppl bedankten sich in ihren Ansprachen bei allen Helfern sowie den Sponsoren und nicht zuletzt bei der Gemeinde Wiesau.

Umrahmt wurde die Feierstunde beim Schönhaider Mehrzweckhaus mit Volksliedern - vorgetragen vom Männergesangverein Schönhaid.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.