Spätes Ja zum Ostsee-Tunnel

Trotz höherer Kosten und Verspätungen im Zeitplan hat das Milliardenprojekt Fehmarnbelt-Tunnel eine wichtige Hürde genommen. Am Dienstag beschloss das dänische Parlament das Gesetz zum Bau des Tunnels zwischen der schleswig-holsteinischen Insel Fehmarn und Dänemark. Zudem gab Bundeskanzlerin Angela Merkel ein klares Bekenntnis zu dem Projekt ab, das die Verbindung von Kopenhagen nach Hamburg stark verkürzen würde. Dänemark trägt die erwarteten 7,4 Milliarden Euro Kosten der 17,6 Kilometer langen Beltquerung allein. Deutschland muss laut Staatsvertrag nur für die Anbindung des Hinterlandes auf deutscher Seite aufkommen. Allerdings läuft die Planfeststellung noch, und mehr als 3000 Einwände gegen den Tunnelbau sind unbeantwortet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Kopenhagen (55)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.