SPD-Linke stellt sich neu auf

Der linke SPD-Flügel will wieder schlagkräftiger werden. Rund 200 Sozialdemokraten werden am Samstag zu einem Treffen in Magdeburg erwartet, wo eine neue Plattform begründet werden soll. Zudem will man Differenzen innerhalb des linken Parteiflügels überwinden. Das Treffen wurde von SPD-Vize Ralf Stegner, Vorstandsmitglied Carsten Sieling und Juso-Chefin Johanna Ueckermann angestoßen. Zuletzt hatte es Kritik am Kurs von Parteichef und Vizekanzler Sigmar Gabriel gegeben, weil er die Idee einer Vermögensteuer für tot erklärt hatte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.