SPD zielt auf "gehetzte Mitte"

Die SPD will als Antwort auf ihr Umfragetief neue Teilzeitmodelle für die "gehetzte Generation" der 30- bis 50-Jährigen erarbeiten. "Wir wollen stärker die arbeitende Mitte in den Blick nehmen", sagte Generalsekretärin Yasmin Fahimi. Parteichef Sigmar Gabriel sprach zum Auftakt einer Klausur der SPD-Spitze im brandenburgischen Nauen von einer "großen Baustelle". Laut SPD wird dabei über neue steuerfinanzierte Modelle nachgedacht, mit denen Eltern ihre Arbeitszeit reduzieren können und damit mehr Zeit für ihre Kinder haben.

Familienministerin Manuela Schwesig betonte, die Anforderungen im Beruf würden bei vielen immer heftiger - es gehe um mehr Angebote für die Generation der 30- bis 50-Jährigen. "Sie spüren, dass sie in der Rushhour des Lebens immer stärker unter Druck geraten."
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Nauen (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.