Staatssekretärin will in die Wirtschaft
Kurz notiert

Berlin.(dpa) Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, Katherina Reiche (CDU), will in die Wirtschaft wechseln. Sie soll als Nachfolgerin von Hans-Joachim Reck zum 1. September Hauptgeschäftsführerin des Verbands Kommunaler Unternehmen (VKU) werden. "Frau Reiche wird sich am Mittwoch beim VKU zur Wahl stellen", bestätigte Brandenburgs CDU-Landeschef Michael Schierack am Montag. Was mit Reiches Bundestagsmandat passieren soll, war zunächst unklar. Die 41-Jährige sitzt seit 1998 im Bundestag und ist seit 2009 als Staatssekretärin tätig.

Neuer Verein von Pegida-Aussteigern

Dresden.(dpa) Die sechs Pegida-Aussteiger um Kathrin Oertel wollen sich mit einem neuen Verein rechts von der CDU positionieren, der islamkritischen Bewegung aber keine Konkurrenz machen. "Wir sind keine Gegenveranstaltung zur Pegida", sagte Oertel bei der Vorstellung des Vereins "Direkte Demokratie für Europa" am Montag. Oertel kündigte für Sonntag eine Kundgebung in Dresden an.

"Charlie Hebdo" macht Pause

Paris.(dpa) Von der ersten Ausgabe nach den Anschlägen von Paris hatte die Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" Millionen Exemplare verkauft, doch in nächster Zeit wird das Blatt nicht erscheinen. "Charlie Hebdo" werde am 25. Februar wieder an den Zeitungskiosken ausliegen, teilte die Pariser Redaktion mit. Die Mitarbeiter seien erschöpft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.