Streit zwischen Nachbarinnen eskaliert
Angriff mit Essigsäure

Symbolbild: dpa
Weiden. "Dem bereits seit mehreren Jahren schwelenden Nachbarschaftsstreit liegt vermutlich ein banaler Anlass zugrunde", berichtet Polizeisprecher Karl Gaach. "Genaueres weiß eigentlich keine der Parteien."

Die Beteiligten wohnen in zwei Nachbaranwesen. Einen weiteren Höhepunkt der Auseinandersetzung erreichte der Streit am Dienstag. Um 09.30 Uhr begegneten sich die Nachbarinnen im Alter von 40 und 77 Jahren auf dem Gehweg vor ihrem Wohnanwesen. Die Seniorin sprach ihre Nachbarin an und beleidigte sie grundlos mit diversen Ausdrücken.

Damit war es jedoch noch nicht genug. Als die Jüngere die Seniorin zur Rede stellen und nach dem Grund der Beleidigungen fragen wollte, drehte die sich plötzlich um und hatte eine Flasche mit Sprühaufsatz in der Hand. Sie schraubte den Sprühaufsatz ab und schüttete den Inhalt der Flasche stoßweise in Richtung der 40-Jährigen. Die 77-Jährige traf die Bekleidung und ein Auge. Am Auge verspürte die 40-Jährige sofort ein Brennen und Schmerzen. Außerdem nahm die Geschädigte deutlichen Essiggeruch wahr. Sie ging zunächst zu einem Nachbarn, um sich das Auge auswaschen zu können. Danach begab sie sich zu einem Augenarzt in ambulante Behandlung.

Wie die Polizei weiter meldet, hatte die 77-Jährige offensichtlich Essigsäure in der Sprühflasche, welche sie auch zur Unkrautbekämpfung einsetzte. Ob das Auge der Jüngeren einen bleibenden Schaden davon getragen hat, kann noch nicht beurteilt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.