Tausende erweisen Boris Nemzow die letzte Ehre

Tausende erweisen Boris Nemzow die letzte Ehre (dpa) Unter dem Geleit von Weggefährten und Trauergästen ist der ermordete Kremlkritiker Boris Nemzow auf einem Moskauer Friedhof beigesetzt worden. Angehörige legten am Dienstag Kränze mit Schleifen in den Farben der russischen Flagge an Nemzows Grab auf dem Trojekurowo-Friedhof im Westen der Hauptstadt nieder. Bei einer ergreifenden Zeremonie im Moskauer Sacharow-Zentrum erwiesen zuvor Tausende Menschen dem 55 Jahre alten Oppositionspolitiker die letzte Eh
Unter dem Geleit von Weggefährten und Trauergästen ist der ermordete Kremlkritiker Boris Nemzow auf einem Moskauer Friedhof beigesetzt worden. Angehörige legten am Dienstag Kränze mit Schleifen in den Farben der russischen Flagge an Nemzows Grab auf dem Trojekurowo-Friedhof im Westen der Hauptstadt nieder. Bei einer ergreifenden Zeremonie im Moskauer Sacharow-Zentrum erwiesen zuvor Tausende Menschen dem 55 Jahre alten Oppositionspolitiker die letzte Ehre. Auch deutsche Politiker nahmen Abschied von Nemzow, der am Freitagabend hinterrücks von einem Unbekannten erschossen worden war. "Ob er Gouverneur war oder Vizeregierungschef oder Oppositioneller, das hat nichts geändert. Auf jedem Posten blieb er Mensch - hell und aufrichtig", sagte Naina Jelzina, die Witwe des russischen Ex-Präsidenten Boris Jelzin. Nemzow war 1997/1998 unter Jelzin Vize-Ministerpräsident. Für internationale Verstimmung sorgten Einreiseverbote für einige EU-Politiker. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Moskau (351)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.