TomᚠHolub in Pilsen zum Bischof geweiht
Segen und Wünsche

Pilsen/Regensburg. (nt/az) Monsignore Tomás Holub ist am Samstag in der Kathedrale St. Bartholomäus in Pilsen zum neuen Bischof geweiht worden. Auch der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer wirkte an der Weihefeier mit und legte dem neuen Bischof die Hände auf, wie das Bistum Regensburg mitteilte. "Ich habe es als Zeichen der Freundschaft betrachtet, dass mich der neue Bischof von Pilsen, Tomás Holub, gebeten hat, zu den Hauptkonsekratoren zu gehören. Es unterstreicht die gute Verbindung zwischen dem Bistum Regensburg und dem Bistum Pilsen, nicht nur historisch sondern auch persönlich in der Gegenwart und auf die Zukunft hin", so Bischof Voderholzer kurz nach der Weihe. Auch der neue Bischof von Pilsen, Tomás Holub, will in Zukunft an der guten Partnerschaft festhalten, kündigte er an. Seit Gründung der tschechischen Diözese verbindet eine enge Verbundenheit die beiden Bistümer.

Holub wurde am 16. August 1967 in Jaromer (Diözese Königgrätz) geboren. Von 1985 bis 1989 studierte er Philosophie und Theologie an der Theologischen Fakultät von Kyrill und Method in Litomerice. 1993 wurde er zum Priester in Hradec geweiht. Von 2007 bis 2008 studierte er an der Päpstlichen Lateran-Universität in Rom. Er erwarb einen Abschluss in Moraltheologie an der Katholischen Fakultät der Karls-Universität in Prag. Von 2008 bis 2010 wirkte Holub als Generalvikar der Diözese Hradec Králové.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.