Trierischer Volksfreund
Pressestimmen

Die Zeitung schreibt zur Flüchtlingsgeschichte in Deutschland:

Unter dem Strich hat die Migration Deutschland massiv genutzt ... Sie hat der Wirtschaft einen stetigen Strom von Arbeitskräften geliefert. Sie hat das Land jünger gehalten, als es sonst wäre. Sie hat es weltoffen gemacht. Durch Aussiedler, Migranten und Flüchtlinge hat Deutschland Brücken nach Polen, in den Balkan, in die Türkei und nach Russland. Syrien wird dazukommen.

Thüringische Landeszeitung

Die Zeitung aus Weimar befasst sich mit dem Zustrom von Flüchtlingen:

Die schwarz-rote Bundesregierung steht dem Flüchtlingsstrom bislang hilflos gegenüber. Kanzlerin Angela Merkel gefällt sich dabei in ihrer Paradedisziplin: Sie wartet ab und schweigt. Die CDU-Chefin überlässt das unpopuläre Feld ihrem Parteifreund und Minister Thomas de Maizière. Der muss sich für seinen Vorstoß, Leistungen für Asylbewerber zu kürzen, von seiner SPD-Kabinettskollegin Manuela Schwesig unterstellen lassen, fremdenfeindliche Ressentiments zu bedienen.

Mitteldeutsche Zeitung

Die Tageszeitung aus Halle merkt zum Rassismus an:

Die Schutzlosigkeit der Flüchtlingsunterkünfte ist ihrerseits ein Zeichen der Kapitulation des staatlichen Gewaltmonopols. Wenn sie wie in Tröglitz oder Freital gefahrlos angegriffen werden können, so ist dies auch andernorts möglich. Schließlich sind die rechten Umtriebe im Osten ein Indiz für das Scheitern der deutschen Vereinigung.

Märkische Oderzeitung

Die Zeitung aus Frankfurt an der Oder kommentiert zur rechten Gewalt im Osten:

Lange Zeit schien es, als würden die ostdeutschen Länder ihre Probleme mit fremdenfeindlichen Umtrieben in den Griff bekommen. Doch steigende Flüchtlingszahlen und die damit einher gehende Überforderung der Behörden bereiten einen neuen Nährboden für rechte Gewalt. Neonazis nutzen das Chaos rund um die Asylheime gezielt aus, sie verbreiten Hetze, mobilisieren Bürgerinitiativen, schüren Angst vor sozialen Verwerfungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.