Tröglitz: Polizei geht von Tür zu Tür
Kurz notiert

Tröglitz.(dpa) Vier Tage nach dem Brandanschlag auf eine geplante Asylbewerberunterkunft in Tröglitz hat die Polizei am Mittwoch die Einwohner nach Hinweisen auf die Brandstifter befragt. Polizeibeamte zogen von Tür zu Tür. Das Landeskriminalamt wollte sich zu Ermittlungsergebnissen nicht äußern. Es sei noch zu früh, sagte ein Sprecher in Magdeburg. Am Dienstag war eine Prämie von 20 000 Euro für Hinweise ausgelobt worden, die zur Aufklärung der Tat führen, bei der auch Brandbeschleuniger verwendet worden waren.

Spanien feiert Coup gegen den Terror

Madrid.(dpa) Durch die Zerschlagung einer islamistischen Terrorzelle haben die Sicherheitsbehörden in Spanien einen Anschlag vereitelt. Elf mutmaßliche Dschihadisten wurden laut Polizei in Katalonien festgenommen. "Die Mitglieder der Zelle hatten den festen Willen, in Katalonien einen Anschlag zu verüben", erklärte der katalanische Innenminister Ramón Espadaler. Die Beschuldigten - zehn Männer und eine Frau - werden verdächtigt, die Terrormiliz "Islamischer Staat" unterstützt zu haben.

Terrormiliz lässt mehr als 200 Geiseln frei

Bagdad.(dpa) Nach monatelanger Geiselhaft hat die Terrormiliz Islamischer Staat im Norden des Iraks mehr als 200 Angehörige der religiösen Minderheit der Jesiden freigelassen. Dabei handele es sich um Kinder, Frauen und Ältere, meldete die Nachrichtenseite Al-Sumaria. Über die Hintergründe der Freilassung gab es zunächst keine Angaben. Die IS-Terrormiliz hatte im vorigen August bei ihrem Vormarsch im nordirakischen Sindschar-Gebirge Hunderte Jesiden in ihre Gewalt gebracht. Das Schicksal vieler Menschen ist weiter ungewiss.

Lebenslänglich für Völkermord

Den Haag.(dpa) Knapp 20 Jahre nach dem Völkermord von Srebrenica hat das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag den bosnisch-serbischen Ex-General Zdravko Tolimir endgültig zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Die Berufungskammer sprach Tolimir erneut für den Massenmord in der UN-Schutzzone Srebrenica im Sommer 1995 schuldig und bestätigte damit das Urteil der ersten Instanz vom Dezember 2012. Mit dem Urteil ging der zehnte Srebrenica-Prozess des UN-Tribunals zu Ende.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.