Türkei: Luftwaffe schlägt zurück

Nach der Anschlagsserie in der Türkei hat die Luftwaffe Stellungen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Südosten des Landes angegriffen. 17 "terroristische Ziele" seien in der Nacht zu Dienstag in der Provinz Hakkari "neutralisiert" worden, teilte die Armee mit. Die Eskalation der Gewalt überschattet die bislang erfolglosen Bemühungen in der Türkei, eine neue Regierung zu bilden. Mehr als zwei Monate nach der Parlamentswahl, bei der die islamisch-konservative AKP ihre absolute Mehrheit verlor, ist keine Koalition in Sicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Koalition (5296)Istanbul (199)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.