UN fehlt Geld für Flüchtlinge

Weil einige Regierungen versprochene Gelder für syrische Flüchtlinge nicht überweisen, bitten die UN im Internet um private Spenden. "Wenn 64 Millionen Menschen jeweils einen Dollar geben, hätten wir genug, um 1,7 Millionen Flüchtlinge im Monat Dezember zu ernähren", heißt es in einem Aufruf des Welternährungsprogramms (WFP) vom Mittwoch. Das WFP hofft, dass die dafür benötigten 64 Millionen Dollar (52 Millionen Euro) innerhalb von drei Tagen zusammenkommen.

Am Montag war bekannt geworden, dass die Verteilung von Lebensmittelgutscheinen für 1,7 Millionen Flüchtlinge aus Syrien eingestellt werden müsse. Unterdessen kündigte Deutschland die Aufstockung seiner Hilfe für syrische Flüchtlinge um 40 Millionen Euro an. Das Geld sei für Winterhilfe, eine Polio-Impfkampagne, Lebensmittelgutscheine und Nothilfemaßnahmen vorgesehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Genf (98)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.