Unbekannte müssen Diebesgut in mehreren Fahrten abtransportiert haben - Polizei sucht Hinweise
40 Ster Holz gestohlen

Mit bloßen Händen war das nicht mehr zu schaffen: 40 Ster Holz haben Unbekannte aus einem Waldstück bei Moosbach mitgehen lassen. Die Polizei sucht Zeugen, die den Abtransport gesehen haben. (Bild: dpa)
Moosbach. Ob da jemand den Ofen anheizen wollte? Falls ja, muss es ein riesengroßer Ofen gewesen sein: Aus einem Waldstück in Moosbach, Gemeindeteil Gaisheim (Landkreis Neustadt/WN), haben Unbekannte 40 Ster Holz gestohlen. Das ist so viel, dass die Täter zum Abtransport vermutlich einen Traktor mit Rückewagen benutzt haben und mehrmals fahren mussten.

Der Diebstahl fand laut Polizei bereits im Zeitraum zwischen dem 26. Mai und dem 1. Juni im Waldstück Bromberg statt. Das Holz hat einen Wert von rund 4500 Euro. Es handle sich überwiegend um Fichtenholz aus einem Windbruch mit 5,5 Metern Länge und 60 bis 90 Zentimetern stärke, heißt es im Polizeibericht.

Die Polizei vermutet, dass das Diebesgut über Roßtränk oder Ragenwies abtransportiert wurde. "Da es sich um eine große Menge an Holz handelt, ist der Täter vermutlich mehrmals gefahren", so der Polizeibericht.

Sachdienliche Hinweise bezüglich des Diebstahls erbittet die Polizeiinspektion Vohenstrauß unter der Telefonnummer 09651/92010.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.