USA sehen Israel in Gefahr
Iran droht mit Raketen und Cyber-Angriffen

Tel Aviv. Die US-Regierung sieht den Iran als große Gefahr für Israel und den Nahen Osten. "Der Iran bedroht weiterhin Israel und seine Nachbarstaaten mit Raketen", sagte US-Verteidigungsminister James Mattis am Freitag in Tel Aviv.

"Wir sehen die Notwendigkeit, den destabilisierenden Aktivitäten des Irans entgegenzutreten." Der Iran bedrohe Israel und andere Länder auch mit Cyber-Aktivitäten und durch die verbündete libanesische Schiitenmiliz Hisbollah. Mattis bereist seit Dienstag den Nahen Osten. Am Freitag traf er sich mit dem israelischen Verteidigungsminister Avigdor Lieberman.

"Der Iran ist eindeutig der größte Sponsor in der Welt des Terrorismus", sagte Lieberman. "Deswegen ist es entscheidend, mehr Druck auf das iranische Regime auszuüben und mehr Sanktionen zu verhängen." Eine Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran forderte er allerdings nicht von den USA.

US-Außenminister Rex Tillerson hatte dem Iran in dieser Woche bescheinigt, sich bislang an das Atomabkommen zu halten.

Die USA sind seit langer Zeit der wichtigste Bündnispartner Israels. Von 2019 an erhält Israel innerhalb von zehn Jahren umgerechnet 34 Milliarden Euro Militärhilfe aus Washington. Nach Aussage des damaligen US-Präsidenten Barack Obama handelt es sich um die größte einzelne Unterstützung in der Geschichte der USA.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.