Verhandlungen mit Iran in München
Kurz notiert

Teheran.(dpa) Die nächsten Atomverhandlungen mit dem Iran sind am Rande der Sicherheitskonferenz in München geplant. Wie die iranische Nachrichtenagentur Mehr am Samstag mitteilte, wird Außenminister Mohammed Dschawad Sarif das Atomteam während der Verhandlungen vom 6. bis zum 8. Februar leiten. Demnach ist auch ein Treffen Sarifs mit den Außenministern der fünf UN-Vetomächte sowie Deutschlands geplant. Bis März wollen der Westen und der Iran ein Grundsatzabkommen und bis Juli eine umfassende Einigung erreichen. Der Westen will bei den Atomverhandlungen sicherstellen, dass der Iran keine Atombombe bauen kann. Die Führung in Teheran bestreitet diese Absicht. Sie erhofft sich, dass der Westen seine Wirtschaftssanktionen aufhebt.

Angriff von Boko Haram abgewehrt

Abuja.(dpa) Zwei Wochen vor den Wahlen in Nigeria hat die islamistische Terrororganisation Boko Haram erneut die Millionenstadt Maiduguri im Nordosten des Landes angegriffen. Erst nach Stunden schwerer Kämpfe sei es der Armee gelungen, die Extremisten zurückzuschlagen, berichtete die Zeitung "Premium Times" am Sonntagabend. Zuvor sei in der Stadt schweres Artillerie-Feuer zu hören gewesen, berichteten Augenzeugen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.