Vermisste 14-Jährige bei Bekanntem in Würzburg entdeckt
„Flucht" nach Unterfranken

Symbolbild: Polizei

Amberg/Würzburg. Die Fahndung nach der vermissten 14-Jährigen ist beendet. Wie die Polizei heute meldet, hat ein ehemaliger Lehrer das Mädchen am vergangenen Freitag im Zug nach Nürnberg gesehen und am Samstag in der Zeitung von deren Verschwinden gelesen.

Ein weiterer Zeuge sah die Vermisste an einer Ausfallstraße in Nürnberg. Sie hielt ein Pappschild, auf dem „A 3“ stand, in der Hand.
Die Polizei hatte einen Freund der 14-Jährigen in Würzburg bereits kontaktiert. Dieser konnte aber zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Hinweise zum Aufenthaltsort seiner Bekannten machen.

Jugendamt informiert

Nachdem aber die „Fluchtrichtung“ gen Unterfranken zeigte, bekam der Freund am Dienstag erneut Besuch von der Polizei. Dort haben Beamte die Vermisste in Gewahrsam genommen, an das Jugendamt übergeben und die Mutter der 14-Jährigen informiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.