Verzweifelte Proteste gegen Japans Rückkehr auf Atomkurs

Verzweifelte Proteste gegen Japans Rückkehr auf Atomkurs (dpa) Mehr als 100 Menschen protestierten am Dienstag vor den Toren des Atomkraftwerkes Sendai gegen das Wiederanfahren des ersten japanischen Reaktors. Trotzdem will die Regierung weitere Meiler reaktivieren. Die Atomaufsicht hat bisher drei weiteren Reaktoren grünes Licht gegeben: zwei im Kraftwerk Takahama in der Provinz Fukui sowie ein Reaktor im Kraftwerk Ikata in der Provinz Ehime. Die Regierung strebt an, dass der Anteil der Atomenergie an d
Mehr als 100 Menschen protestierten am Dienstag vor den Toren des Atomkraftwerkes Sendai gegen das Wiederanfahren des ersten japanischen Reaktors. Trotzdem will die Regierung weitere Meiler reaktivieren. Die Atomaufsicht hat bisher drei weiteren Reaktoren grünes Licht gegeben: zwei im Kraftwerk Takahama in der Provinz Fukui sowie ein Reaktor im Kraftwerk Ikata in der Provinz Ehime. Die Regierung strebt an, dass der Anteil der Atomenergie an der Stromversorgung bis zum Jahr 2030 bei 20 bis 22 Prozent liegt. Vor der Katastrophe in Fukushima hatte er bei knapp 30 Prozent gelegen. Eine Mehrheit der Japaner lehnt die Rückkehr zur Atomkraft allerdings ab. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Kagoshima (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.