Waffenruhe mit Boko Haram
Kurz notiert

Abuja.(dpa) Ein halbes Jahr nach der Entführung von mehr als 200 Schülerinnen durch die Terrororganisation Boko Haram hat Nigeria eine Waffenruhe mit der Islamistenmiliz bekanntgegeben. In weiteren Verhandlungen werde die Freilassung der Mädchen und jungen Frauen angestrebt, sagte Regierungssprecher Mike Omeri dem Sender BBC. Möglicherweise könne dies in der kommenden Woche geschehen. "Ich kann bestätigen, dass die Mädchen am Leben und wohlauf sind", sagte er am Freitag.

Attac nicht mehr gemeinnützig

Frankfurt.(dpa) Das Finanzamt Frankfurt hat dem globalisierungskritischen Verein Attac den Status der Gemeinnützigkeit aberkannt. Die Behörde habe dies mit dem Hinweis begründet, Attac verfolge allgemeinpolitische Ziele, sagte eine Attac-Sprecherin. Dies sei absurd.

Erneuter Protest in Hongkong

Hongkong.(dpa) Die Räumung eines Hauptprotestlagers in Hongkong durch die Polizei heizt den Konflikt zwischen Regierung und Demonstranten an. Am Freitagabend (Ortszeit) besetzten Hunderte aufgebrachte Aktivisten Straßenzüge im belebten Geschäftsviertel Mong Kok, nachdem Polizisten dort Stunden zuvor Barrikaden geräumt hatten. Augenzeugen berichteten von chaotischen Szenen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.