Was Griechenland pfänden könnte

Griechenland bringt die Pfändung deutscher Immobilien für Reparationen ins Spiel. Die deutsche Botschaft käme dafür nicht infrage: Sie ist deutsches Territorium. Doch es gibt andere Immobilien.

Das Goethe-Institut in Athen: Hier war schon im Jahr 2000 der Versuch einer Beschlagnahme fast erfolgreich. Der Gerichtsvollzieher und Vertreter waren bereits im Institut, um eine Inventur des Pfandgutes zu machen. Die Aktion wurde vom Athener Justizminister gestoppt.

Das Deutsche Archäologische Institut in Athen: Hier klopften Anwälte und Gerichtsvollzieher ebenfalls 2000 vergeblich an die Tür: Ein Diplomat übernachtete im Gebäude, um jeden griechischen Versuch einer Pfändung abzuwehren. Erfolgreich.

Die Deutsche Schulen in Athen und Thessaloniki: Die Institute standen schon 2000 auf der Wunschliste der Anwälte, doch noch vor dem Versuch einer Beschlagnahme wurde auch diese Aktion gestoppt. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.