Weiden: Unbekannte verprügeln 28-jährigen Soldaten krankenhausreif
"Wieso glotzt du so blöd?"

Symbolbild (dpa)

(ca) "Wieso glotzt du so blöd?" Mit diesen Worten sollen drei Unbekannte in der Nacht zum Sonntag einen 28-jährigen Soldaten angepöbelt haben. Der Mann war gegen 5.30 Uhr auf dem Nachhauseweg durch den Max-Reger-Park. Als er nicht auf das Trio reagierte, wurde er krankenhausreif geschlagen.

Die Verletzungen, vor allem am Auge, sind derart massiv, dass die Polizei sogar ein Strafverfahren wegen eines versuchten Tötungsdelikts, zumindest aber wegen gefährlicher Körperverletzung für möglich hält. Einer der drei Unbekannten soll dem Weidener zunächst einen Faustschlag gegen das linke Auge verpasst haben, so dass er zu Boden ging. Als er auf dem Boden lag, traktierten ihn die Angreifer mit Faust und Fußtritten gegen den Körper und den Kopf.

Gute Beschreibung

"Als wäre das nicht genug, wurde er anschließend in den angrenzenden Bach geworfen", beschreibt Polizeihauptkommissar Michael Lauterbach von der PI Weiden den Tathergang. Als weitere Passanten hinzukamen, ließen die Täter ab und flüchteten. Der Verletzte wurde umgehend ins Klinikum Weiden eingeliefert. Die Polizei geht davon aus, dass die drei Männer schnell ermittelt werden können. Das Opfer gab - trotz der erheblichen Verletzungen - eine gute Beschreibung ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.