Weihnachten im Krisenmodus

Der koptische Papst Tawadros II. und der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi begrüßen sich beim Weihnachtsgottesdienst. Bild: dpa
(KNA/dpa) Als erster ägyptischer Staatspräsident hat Abdel Fattah al-Sisi an einer koptischen Weihnachtsfeier teilgenommen. Laut einem Bericht der Zeitung "Ahram Online" wohnte das muslimische Staatsoberhaupt am Dienstagabend dem Gottesdienst mit Patriarch Tawadros II. in der Markuskathedrale in Kairo bei. In einem Grußwort sagte er, Muslime und Christen feierten gemeinsam. Sie seien "eine Einheit" in den Augen der Welt.

Die Weihnachtsgottesdienste in Ägypten standen unter hohen Sicherheitsvorkehrungen. Am Dienstag erschossen Maskierte in der Stadt al-Minya zwei Polizisten, die zum Schutz einer Kirche abgestellt waren. Auch das orthodoxe Weihnachtsfest in der Ukraine wird von Gewalt überschattet. Bei Gefechten mit prorussischen Separatisten sind nach Kiewer Angaben binnen 24 Stunden drei ukrainische Soldaten gestorben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Kairo (112)Kiew (182)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.