Weltklimagipfel in Lima

Mit Appellen zum entschiedenen Kampf gegen die Erderwärmung hat am Montag der Weltklimagipfel in Lima begonnen. Die Delegierten müssten in den kommenden zwei Wochen "Träume in Entscheidungen" verwandeln, erklärte der peruanische Umweltminister Manuel Pulgar Vidal, der zum Präsidenten der Konferenz bestimmt wurde. Der UN-Gipfel müsse das Fundament für das globale Klimaabkommen legen, das im kommenden Jahr in Paris verabschiedet werden soll. Der Vorsitzende des Weltklimarates, Rajendra Pachauri, unterstrich, dass "das Fenster der Handlungsmöglichkeiten sich schließt".
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Lima (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.