Wolf gegen Kretschmann

Die CDU-Basis in Baden-Württemberg hat entschieden: Landtagspräsident Guido Wolf soll Ministerpräsident Winfried Kretschmann 2016 herausfordern - eine herbe Niederlage für CDU-Bundesvize Thomas Strobl.

Nach dem Votum der CDU-Basis in Baden-Württemberg führt der bisherige Parlamentspräsident Guido Wolf seine Partei in die Landtagswahl 2016. Der 53-Jährige wird Herausforderer des grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann. Der CDU-Landesvorsitzende und Bundesvize Thomas Strobl, der das Mitgliedervotum angeregt hatte, unterlag bei der Abstimmung der Parteimitglieder.

Wolf setzte sich mit 55,9 Prozent der Stimmen durch, wie CDU-Generalsekretärin Katrin Schütz am Freitag in Stuttgart bekanntgab. Der neue CDU-Frontmann im Südwesten, der auch Landrat in Tuttlingen war, gibt sich gerne volksnah. Seine Förderer meinen, dass er landesväterliche Züge besitze und damit Kretschmann nicht unähnlich sei. An der Befragung beteiligten sich seit Anfang November rund 51 Prozent der 69 000 Parteimitglieder.
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Stuttgart (877)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.