Zu hohe Verschmutzung der Luft

Die Europäische Umweltagentur (EEA) hat vor der hohen Luftverschmutzung in Europa gewarnt. Trotz politischer Anstrengungen seien die meisten Stadtbewohner einer Luftverschmutzung ausgesetzt, die die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als unsicher einstufe, berichtete die EEA am Montag in Kopenhagen.

"Luftverschmutzung ist das größte einzelne Gesundheitsrisiko in Europa", heißt es in dem Bericht. Sie trage zu "Herzkrankheiten, Atemproblemen und Krebs bei". 2012 sei Luftverschmutzung für über 430 000 vorzeitige Todesfälle verantwortlich gewesen. Gefährlichste Schadstoffe seien Feinstaub, Ozon und Stickstoffdioxid. Könnten die Staaten die WHO-Richtwerte zu Feinstaub einhalten, könnte das die Zahl der vorzeitigen Todesfälle um 144 000 verringern. Als problematisch stuft die EEA auch die hohe Konzentration von Benzopyren durch die Nutzung von Holzöfen und Biomasse ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.