Zurück in der Heimat: Die letzten Opfer von Flug MH17

Zurück in der Heimat: Die letzten Opfer von Flug MH17 (dpa) Mehr als neun Monate nach dem Absturz von Flug MH17 über der Ostukraine ist der letzte Transport mit sterblichen Überresten der insgesamt 298 Opfer in den Niederlanden angekommen. Eine Militärmaschine mit sieben Särgen an Bord landete am Samstag auf dem Militärflugplatz von Eindhoven. Sie wurden anschließend in eine Kaserne nach Hilversum bei Amsterdam zur Identifizierung gefahren. Mit diesem zehnten Transport wurde der Bergungseinsatz in der Uk
Mehr als neun Monate nach dem Absturz von Flug MH17 über der Ostukraine ist der letzte Transport mit sterblichen Überresten der insgesamt 298 Opfer in den Niederlanden angekommen. Eine Militärmaschine mit sieben Särgen an Bord landete am Samstag auf dem Militärflugplatz von Eindhoven. Sie wurden anschließend in eine Kaserne nach Hilversum bei Amsterdam zur Identifizierung gefahren. Mit diesem zehnten Transport wurde der Bergungseinsatz in der Ukraine offiziell abgeschlossen. Insgesamt wurden 250 Särge aus dem ukrainischen Charkiw in die Niederlande geflogen. Die Passagiermaschine der Malaysia Airlines war am 17. Juli 2014 über der Ostukraine abgeschossen worden. Alle 298 Menschen an Bord starben, die meisten waren Niederländer. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Politik (7296)Amsterdam (64)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.