30 Prozent der Abgeordneten wechseln die Partei
Partei-Gänger

Guatemala. Nach der konstituierenden Sitzung des Parlaments in Guatemala haben rund 30 Prozent der Abgeordneten die Partei gewechselt. 48 der 157 Parlamentarier verließen ihre Fraktion, berichtete die Zeitung "Prensa Libre". Die Parteien in Guatemala gelten als Hort der Korruption. Sie finanzieren sich großteils aus dubiosen Quellen - das organisierte Verbrechen soll 25 Prozent ihrer Budgets abdecken.

Weitere Beiträge zu den Themen: Parlamentarier (2)Guatemala (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.