Bis 2018
Turbo-Internet für alle

Berlin. Die Bundesregierung hat das milliardenschwere Förderprogramm für den Breitbandausbau in Deutschland an den Start gebracht. "Wir machen einen großen Schritt auf dem Weg für das Turbo-Internet für alle", sagte der für digitale Infrastruktur zuständige Minister Alexander Dobrindt (CSU) am Donnerstag anlässlich der Vergabe der ersten 55 Förderbescheide. Dadurch sollen Kommunen und Landkreise mit bis zu 15 Millionen Euro für jedes Netzausbauprojekt unterstützt werden. Ziel sei es, die weißen Flächen auf der Landkarte zu schließen.

"Mit den Förderbescheiden bringen wir mehr als 500 000 Haushalte ans superschnelle Breitband", sagte Dobrindt. 26 000 Kilometer Glasfaser würden gelegt. In der ersten Runde profitiert unter anderem Bayern, da dort frühzeitig ein Antrag gestellt wurde. Die Bundesregierung hatte in ihrem Koalitionsvertrag beschlossen, dass bis 2018 jeder in Deutschland die Möglichkeit haben soll, mit einer Mindestgeschwindigkeit von 50 Mbit/Sekunde ins Netz zu gehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Alexander Dobrindt (45)Breitbandausbau (124)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.