Europäische Union
Vorsitz für Niederlande

Den Haag. Die Niederlande haben für die kommenden sechs Monate die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union übernommen. Priorität unter dem niederländischen Vorsitz wird das Thema Migration haben.

Dabei müssen die 28 Mitgliedsstaaten einen Kompromiss über den Schutz der Grenzen finden. Angesichts der Terrorismusbedrohung und des Zustroms von Flüchtlingen müsse die Union zusammengehalten werden, mahnte die niederländische Regierung in einem Grundsatzpapier zur Präsidentschaft. "Die Europäische Union wird stark auf die Probe gestellt." Auch der zunehmende Rechtspopulismus in Europa und die Europa-Skepsis bedrohten den Zusammenhalt der 28 Mitgliedsstaaten. Zum Auftakt der Ratspräsidentschaft wird die EU-Kommission am 7. Januar in Den Haag erwartet. Die Niederlande lösen Luxemburg als Vorsitzender ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: EU-Vorsitz (1)Europäischen Union (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.