Flüchtlingspolitik
Streit auf Gipfel beenden: Union als Einheit

Berlin. Nach dem monatelangen tiefen Zerwürfnis wegen der Flüchtlingspolitik suchen CSU-Chef Horst Seehofer und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) den Weg zurück zur Gemeinsamkeit. Ende Juni soll in einer Klausurtagung der "absoluten Spitzenkräfte" beider Schwesterparteien, wie es in der CSU hieß, über eine Themenoffensive vor der Bundestagswahl 2017 beraten werden. Das wurde am Sonntagabend bei einem Treffen der Unionsspitzen vereinbart, wie aus CSU-Kreisen verlautete.

CDU-Generalsekretär Peter Tauber sagte, die Spitzen beider Parteien hätten sich in Berlin mit den inhaltlichen und strategischen Schwerpunkten für die nächsten Jahre befasst. "Besonders wichtig ist für uns dabei das Thema Sicherheit - sowohl die innere Sicherheit als auch die soziale." Dafür würden Innovation und Wachstum benötigt. Die Diskussion darüber solle in der Klausur Ende Juni vertieft werden. Nach Angaben aus CSU-Kreisen soll die Themenoffensive vor allem dazu dienen, verlorenes Wählervertrauen für CDU und CSU zurückzugewinnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Horst Seehofer (234)Flüchtlingspolitik (129)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.