Nato-Russland-Rat
Nato: Gespräche mit Moskau

Die Nato und Russland haben sich trotz des anhaltenden Ukraine-Konflikts auf eine Wiederbelebung ihres wichtigsten Forums geeinigt. Wie das westliche Militärbündnis am Freitag in Brüssel mitteilte, wird es in innerhalb der kommenden zwei Wochen ein neues Treffen des sogenannten Nato-Russland-Rats auf Botschafterebene geben. Es wäre die erste Zusammenkunft des Rats seit 2014. Themen werden demnach der Ukraine-Konflikt, die Lage in Afghanistan und der Anti-Terror-Kampf sein. "Dieses Treffen ist die Fortsetzung des politischen Dialogs", erklärte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Gleichzeitig sei aber klar, dass es keine Rückkehr zum "Business as usual" geben werde, solange Russland sich nicht an internationales Recht halte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nato (54)Russland (119)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.