1:0-Erfolg in Leipzig - Fürther bei Nullnummer in Darmstadt mit solider Defensive
Ingolstadt schon Herbstmeister

Ingolstadts Pascal Groß (rechts) glückte früh der Siegtreffer. Bild: dpa
Der FC Ingolstadt hat eine überragende Hinrunde frühzeitig mit der Herbstmeisterschaft in der 2. Fußball-Bundesliga gekrönt. Die überraschend konstanten Oberbayern fuhren am Sonntag durch ein 1:0 (1:0) bei RB Leipzig ihren neunten Saisonsieg ein und konnten damit bereits einen Spieltag vor dem Ende der Hinrunde nicht mehr von Tabellenplatz eins verdrängt werden. "Das ist toll, dass wir auswärts wieder in die Spur gefunden haben. Wir spielen eine unglaubliche Hinrunde bis jetzt", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl.

In der umkämpften Partie schoss Pascal Groß vor 23 985 Zuschauern in der 9. Minute das entscheidende Tor. Durch die erste Pleite vor eigenem Publikum nach 17 Spielen ohne Heimniederlage rutschte RB Leipzig auf den achten Platz ab. "Wir sind froh, weil hier nicht viele Mannschaften gewinnen", kommentierte der FCI-Coach. Überschattet wurde die Partie von zwei schweren Verletzungen. Der Leipziger Terrence Boyd musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss vom Feld, Ingolstadts Konstantin Engel wurde nach einem Sturz ebenfalls verletzt ausgewechselt. "Viel Fußball war in der Phase nicht. Dass es so intensiv wurde, war auch für mich überraschend", gestand Hasenhüttl angesichts einer Rekordzahl an Fouls in der Partie: "Das passiert halt, wenn zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die früh attackieren."

Suche nach Stabilität

Die SpVgg Greuther Fürth kommt im Gegensatz zu Ingolstadt aber nicht recht von der Stelle. Nach dem zweiten torlosen Remis in Serie hoffen die Mittelfranken aber, endlich die nötige Sicherheit für die Rückkehr in die obere Tabellenregion der 2. Bundesliga gefunden zu haben. Nach dem 0:0 der Franken am Samstag beim Überraschungs-Spitzenteam SV Darmstadt 98 hob Trainer Frank Kramer die Abwehr hervor. "Wir haben gut und hart gearbeitet, vor allem in der Defensive", sagte er. "Dass dann in der Offensivbewegung der letzte Esprit gefehlt hat, muss man der Situation geschuldet sehen, dass wir auf der Suche nach Stabilität sind."
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.