1860: Entwarnung bei Okotie

Sechstes Spiel, vierte Niederlage: Für den TSV 1860 München wird die sportliche Misere in der 2. Fußball-Bundesliga immer größer. Im Kellerduell verloren die "Löwen" bei Fortuna Düsseldorf mit 0:3 (0:2) und blieben erstmals in ihrer Zweitliga-Historie in sechs Spielen nacheinander sieglos. Vor 24 970 Zuschauern erzielten Ihlas Bebou (9. Minute) und Didier Ya Konan (30./66.) die Tore der Rheinländer, die mit ihrem ersten Dreier in dieser Spielzeit das Tabellenende verließen. Sollte Duisburg am Montag bei St. Pauli punkten, wäre1860 Tabellenletzter.

Sorgen machten sich die Sechziger kurz um Rubin Okotie: Wenige Minuten nach einem Zusammenprall mit Fortuna-Torhüter Michael Rensing brach der Stürmer, der zunächst weiter gespielt hatte, zusammen. Er musste vom Platz getragen werden. Auf der Trage war der Österreicher aber bei Bewusstsein, Kurz danach teilten die "Löwen" mit, dass eine CT-Untersuchung im Krankenhaus keine Auffälligkeiten ergeben habe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.