2:5 gegen FSV Frankfurt - Leipzig bleibt auf Kurs
Bittere Pille für Fürth

Jubeln konnten in Fürth nur die Spieler des FSV Frankfurt: Mario Engels freut sich mit seinem Mannschaftskollegen Vincenzo Grifo nach dessen Treffer zum 2:3. Bild: dpa
Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig hat seine Ambitionen auf den Durchmarsch in die deutsche Fußball-Beletage eindrucksvoll unter Beweis gestellt - Ex-Bundesligist SpVgg Greuther Fürth muss dagegen eine bittere Heimpleite verdauen. Während sich die Sachsen am Freitag gegen den Traditionsverein VfL Bochum verdient mit 2:0 (2:0) durchsetzten, zogen die Franken gegen Tabellenschlusslicht FSV Frankfurt mit 2:5 (2:3) den Kürzeren. Fünf oder mehr Tore hatten die Fürther in ihrer Geschichte daheim nur zweimal kassiert. Der 1. FC Union Berlin gewann beim VfR Aalen mit 2:1 (0:1).

Mit "aufgestauter Wut" hatte Fürths Trainer Frank Kramer sein Team in die Begegnung mit dem Tabellenletzten aus Frankfurt geschickt. Der Fast-Aufsteiger der Vorsaison sollte sich für den verschenkten Sieg zuletzt in Braunschweig rehabilitieren. Zerstreut traten die Franken dann aber erneut auf und luden den FSV zu den fünf Toren ein.

Zunächst stellte Keeper Tom Mickel die Mauer falsch, sodass Vincenzo Grifo den Ball clever ins Tor zirkeln konnte (15.). Nur sechs Minuten später passten die Gastgeber nicht auf Mario Engels auf, der Tom Beugelsdijk das 2:1 auflegte. Grifo schenkte der SpVgg mit einem Weitschuss in den Winkel das dritte Tor ein (33.). Zlatko Dedic (59./88./Foulelfmeter) machte die erste Heimniederlage der Fürther, bei denen Goran Sukalo ein Doppelpack gelungen war (10./30.) und dann nach einer Notbremse vom Platz flog (87.), in dieser Saison perfekt.

Statistik

RB Leipzig - VfL Bochum 2:0 (2:0) Tore: 1:0 (6./Eigentor) Holthaus, 2:0 (33.) Frahn - SR: Brand (Gerolzhofen) - Zuschauer: 30 194

SpVgg Greuther Fürth - FSV Frankfurt 2:5 (2:3) Tore: 1:0 (10.) Sukalo, 1:1 (15.) Grifo, 1:2 (21.) Beugelsdijk, 2:2 (30.) Sukalo, 2:3 (33.) Grifo, 2:4 (59.) Dedic, 2:5 (88./Foulelfmeter) Grifo - SR: Rohde (Rostock) - Zuschauer: 9805 - Rot: (87.) Sukalo (Notbremse)/-

VfR Aalen - 1. FC Union Berlin 1:2 (1:0) Tore: 1:0 (39.) Hainault, 1:1 (62.) Leistner, 1:2 (70.) Brandy - SR: Jablonski (Bremen) - Zuschauer: 5435
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.