A-Klasse Ost: ASV Neustadt/WN, SV Waldau und die SpVgg Moosbach haben nach drei Spieltagen neun ...
Drei Vereine immer noch mit einer weißen West

Der SV Schönkirch gewann das Derby beim TSV Püchersreuth mit 2:0. In dieser Szene geht Fabian Gleißner, der Schütze des zweiten Treffers, im Zweikampf mit dem Püchersreuther Markus Trottmann zu Boden. Bild: Gebert
Weiden. (eg) Drei Spiele, drei Siege. Der ASV Neustadt/WN (1./9), der SV Waldau (2./9) und die SpVgg Moosbach (3./9) haben auch den dritten Spieltag in der A-Klasse Ost positiv abgeschlossen. Der SV Schönkirch (7) rückte nach dem 2:0-Derbysieg in Püchersreuth auf Rang vier vor. Nicht in die Gänge kommen der TSV Waidhaus (13.) und der VfB Rothenstadt (14.), die noch null Punkte auf dem Konto haben, genauso wie der SV Plößberg II (11.) und der VfB Thanhausen (12.) mit nur je einem Zähler.

TSV Püchersreuth       0:2 (0:0)       SV Schönkirch
Tore: 0:1 (63.) Felix Lindner, 0:2 (66.) Fabian Gleißner - SR: Alexander Suttner - Zuschauer: 80 - Rot: (84.) Tobias Bauerschmidt (Foulspiel)

(lng) Eine unnötige Heimniederlage leistete sich der TSV Püchersreuth. Beide Mannschaften brachten in der ersten Halbzeit wenig zustande. Nach dem Seitenwechsel vergab zunächst Johannes Höning für die Hausherren eine Riesenchance, ehe die Gäste durch Andreas Nickl, Fabian Gleißner und Felix Lindner gefährlich vor dem TSV-Gehäuse aufkreuzten. Mit einem Doppelschlag stellten die Schönkircher die Weichen auf Sieg. Felix Lindner und Fabian Gleißner waren mit zwei Fernschüssen erfolgreich. In der Schlussphase hatten die Gastgeber noch Gelegenheiten durch Johannes Höning, Lukas Roll und Dennis Blömer, aber die Schüsse waren zu harmlos.

SV Plößberg II       1:2 (0:1)       TSV Flossenbürg
Tore: 0:1 (30.) Christian Nossek, 0:2 (60.) Pius Stahl, 1:2 (77.) Andreas Reichl - SR: Burger (Waldershof) - Zuschauer: 30

(svp) Auch im Derby gegen den TSV Flossenbürg konnte die zweite Mannschaft des SV Plößberg keinen Sieg landen. Die Gäste wirkten bissiger und nutzten ihre Chancen zur 2:0-Führung. Der Anschlusstreffer von Reichl brachte noch einmal Spannung in die Partie, der Ausgleich wollte aber nicht gelingen.

ASV Neustadt       4:3 (1:2)       VfB Thanhausen
Tore: 0:1 (9.), Wolfgang Richtmann, 0:2 (15.) Lukas Gleißner, 1:2 (40,) Valentin Ginder, 2:2 (53.) Johann Rausch, 3:2 (79.) Gert Valentin, 4:2 (85.) Sergej Wald, 3:4 (87.) Tobias Fiedler - SR: Waldemar Reil (Weiden) - Zuschauer: 50

Die Gäste hatten den besseren Start. Nach 15 Minuten führten sie 2:0. In der 40. Minute gelang Ginder der Anschlusstreffer. Nach der Pause war der ASV wie verwandelt. Die Gäste bauten zusehends ab und Neustadt kam immer besser ins Spiel. Johann Rausch glich in der 55. Minute aus, Valentin erhöhte auf 3:2 (79.). Nach dem 4:2 (85.) durch Wald schien die Partie für Neustadt gelaufen. Aber Thanhausen kam nochmals auf 3:4 heran und der ASV musste bange Minuten überstehen.

DJK Weiden II       2:3 (1:2)       SpVgg Moosbach
Tore: 0:1 (26.) Michael Bauer, 1:1 (30.) Clemens Memmel, 1:2 (36.) Thomas Gallitzendörfer, 1:3 (52.), 2:3 (72.) Johannes Bruckner - SR: Wächter (Grafenwöhr) - Zuschauer: 35 - Besonderes Vorkommnis: Rico Feiler (DJK) verschießt Foulelfmeter

(ksr) Die Moosbacher begannen engagierter und nutzten einen groben Patzer der DJK-Abwehr zur verdienten Führung. Nach einem langen Ball kam die DJK zum Ausgleich und wieder zurück ins Spiel. Aber mit zwei Toren, kurz vor und kurz nach der Pause, stellte der Gast die Weichen auf Sieg. Trotz einer kämpferischen Glanzleistung in der zweiten Halbzeit, war es dem Gastgeber nicht vergönnt, wenigstens einen verdienten Punkt am Flutkanal zu behalten.

SV Waldau       4:0 (1:0)       VfB Rothenstadt
Tore: 1:0 (35.) Alexander Wolfrath, 2:0 (61.) Fabian Messer, 3:0/4:0 (66./80.) Felix Woppmann - SR: Rabah Ghennam (SC Luhe-Wildenau) - Zuschauer: 70

(th) Der SV machte von Beginn an Druck und hatte schon in der Anfangsphase durch Guber einige Großchancen. Etwas später machte es Wolfrath besser und schob zur verdienten 1:0-Halbzeitführung ein. Nach dem Seitenwechsel kam Rothenstadt etwas besser ins Spiel. Waldau ließ jedoch nichts anbrennen und erhöhte durch Messer auf 2:0. Kurz darauf baute Woppmann die Führung verdient aus. Das Spiel war jetzt gelaufen und plätscherte nur noch vor sich hin. In der Schlussphase war es wiederum Woppmann, der den 4:0-Endstand markierte.

Vohenstrauß III       1:3 (1:0)       DJK Letzau
Tore: 1:0 (43.) Brohmann, 1:1 (50.) Meckl, 1:2 (80.) Strauch, 1:3 (89.) Kick - SR: Castro-Moreno - Zuschauer: 20

(ggr) Es war eine unnötige, aber verdiente Heimniederlage für die SpVgg. Die erste Hälfte gehörte Vohenstrauß, das späte Tor war schön herausgespielt. In Hälfte zwei ließ man dem Gast zu viel Freiraum und verteilte auch noch Geschenke, was die DJK natürlich ausnutzte. Das Team von Markus Grosser muss sich noch steigern, vor allem was die Einstellung anbelangt.

SV Wurz       3:2 (1:0)       TSV Waidhaus
Tore: 1:0 (3.) Johannes Leipold, 2:0 (47.) Simon Bösl, 2:1 (75.) Christian Schwarzmeier, 3:1 (80.) Johannes Leipold, 3:2 (84./Eigentor) Mathias Bösl - SR: Johannes Zintl (Reuth) - Zuschauer: 40

(ls) Aufgrund einer mangelhaften Chancenverwertung machte sich die Heimelf wieder einmal das Leben selber schwer. Schon nach drei Minuten erzielte der zweifache Torschütze Johannes Leipold die frühe Führung und Simon Bösl erhöhte kurz nach der Pause auf 2:0. Aber die Gäste gaben nicht auf und verkürzten auf 1:2.

Als Leipold das 3:1 gelang, schien die Partie gelaufen. Aber ein Eigentor machte die Partie noch einmal spannend. Mit Glück und Geschick retteten die Hausherren den knappen, aber verdienten Sieg über die Zeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.