A-Klasse West: DJK Neustadt II alleiniger Spitzenreiter - TSV Kirchendemenreuth erster ...
SV Auerbach II rutscht auf Platz drei ab

Weiden. (af) Der SV Auerbach II (3./26) hat die Tabellenführung in der A-Klasse West eingebüßt. Durch das torlose Remis gegen den SV Neusorg II (6./17) rutschten die Auerbacher um zwei Ränge auf Platz drei ab. Die Konkurrenten machten es besser: Die DJK Neustadt (1./28) trat beim 5:1-Sieg beim Schlusslicht SG Mehlmeisel/Fichtelberg (14./2) souverän auf und nimmt nun alleine den Platz an der Sonne ein. Erster Verfolger ist jetzt der TSV Kirchendemenreuth (2./27), der sich beim SC Kirchenthumbach II (7./15) mit 4:1 durchsetzte. Der SV Grafenwöhr II (4./19) dürften drei Punkte zugesprochen werden, da der TSV Erbendorf II (13./4) nicht antrat.

SC K'thumbach II       1:4 (1:2)       TSV K'demenreuth
Tore: 0:1 (7.) Alexander Hofmann, 0:2 (33.) Markus Schiener, 1:2 (45.) Kilian Traßl-Wilterius, 1:3 (78.) Philipp Reich, 1:4 (82.) Mathias Höcherl - SR: Kurt Linhardt (ASV Michelfeld) - Zuschauer: 90

(dfr) In der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber noch gut mithalten. Der TSV ging zwar früh durch Alexander Hofmann in Führung, die Hausherren konnten sich dennoch einige gefährliche Aktionen herausspielen. In der 33. Minute erhöhte Markus Schiener auf 0:2. Den Gastgebern gelang kurz vor der Pause noch der verdiente Anschlusstreffer durch Traßl-Wilterius. Nach dem Wechsel besaßen die Gäste ein leichtes Übergewicht und waren die bessere Mannschaft. Philipp Reich und Mathias Höcherl sorgten für den 1:4-Endstand.

SV Auerbach II       0:0       SV Neusorg II
SR: Walter Kaufmann (1. FC Schnaittach) - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: (87.) Kasseckert (Auerbach)

Die Gastgeber hatten insgesamt zwar größere Spielanteile, aber der letzte Pass in die Spitze kam meist nicht an. Die Neusorger agierten aus der Defensive heraus und setzten bisweilen nicht ungefährliche Konter. Kurz vor Ende hätte ein solcher beinahe das 0:1 bedeutet, aber Ziegler im Auerbacher Tor parierte und verhinderte einen Treffer.

TSV Neunkirchen       2:2 (1:0)       SC Eschenbach II
Tore: 1:0 (17.) Dominik Weidner, 2:0 (50.) Dominik Weidner, 2:1 (84.) Florian Biedermann, 2:2 (90./Foulelfmeter) Miralem Kovacevic - SR: Jozsef Kapornyai (DJK Weiden) - Zuschauer: 35

Die ersten 30 Minuten der Begegnung gehörten klar den Gastgebern. Sie gingen in der 17. Minute folgerichtig mit 1:0 durch ein Freistoßtor von Dominik Weidner in Führung. Auch in Anschluss boten sich dem TSV mehrere hochkarätige Chancen. Erst zum Ende der 1. Halbzeit wurden die Gäste aktiver. Im zweiten Abschnitt waren gerade einmal fünf Minuten gespielt, da erhöhten die Hausherren wiederum durch Dominik Weidner nach einer Maßflanke von Daniele Mazzullo auf 2:0. Die Aktionen der Heimelf wurden mit zunehmender Spieldauer immer hektischer. Dies nutzten die Gäste und kamen in der 84. Minute zum Anschlusstreffer. Als sich alle schon mit einem Heimerfolg abgefunden hatte, gelang den Gästen quasi mit dem Schlusspfiff per Foulelfmeter noch der glückliche Ausgleich.

TSV Mehlmeisel       1:5 (1:4)       DJK Neustadt II
Tore: 1:0 (4.) Prokisch; 1:1/1:2 (13./20) Stangl; 1:3 (27.) Üblacker; 1:4 (33.) Kastl; 1:5 (71.) Häffner - SR: Rieß Gerd - Zuschauer: 50

(fs) Die Hausherren überraschten den Tabellenführer mit dem schnellen Führungstreffer durch Prokisch in der vierten Minute. Die Gäste reagierten wie eine Spitzenmannschaft und übernahmen die Spielkontrolle. Da die Heimmannschaft nicht in der Lage war, die Räume in Mittelfeld dicht zu machen, konnten die Neustädter fast nach Belieben kombinieren. Zur Halbzeit stand es dem Spielverlauf entsprechend 1:4. Bei besserer Chancenverwertung wäre für die Gäste ein noch höherer Sieg drin gewesen.

SpVgg Trabitz       4:0 (2:0)       SVSW Kemnath II
Tore: 1:0/2:0 (1./30.) Hakan Özkan, 3:0 (64.) Fabian Hey, 4:0 (67.) Tobias Dobmann - SR: Klein (VfB Rothenstadt) - Zuschauer: 55

(gsl) Bereits in der ersten Minute ging die Heimelf in Führung. Als nach einem Aufsetzer der Gästetorwart den Ball nicht festhalten konnte, brauchte Hakan Özkan nur noch einzuschieben. Auch danach blieb Trabitz die spielbestimmende Mannschaft. In der zweiten Hälfte dominierte wiederum die Heimelf und hätte bei etwas konsequenterer Chancenauswertung den Sieg noch höher gestalten können.

Concordia Hütten       5:2 (4:1)       SpVgg Neustadt/K.
Tore: 0:1 (3.) Dominik Scharf, 1:1 (18./Eigentor) Andreas Baumann, 2:1 (23.) Sergej Petrov, 3:1 (30.) Cesar Cavazos, 4:1 (38.) Osvaldo Mejia, 5:1 (47.) Sergej Petrov, 5:2 (83.) Stefan Puehl - SR: Miodrag Ignatovic (SV Kohlberg) - Zuschauer: 50 - Besondere Vorkomnisse: (85.) SpVgg-Spieler verschießt Elfmeter

(iff) In einer gutklassigen Partie war der Gast zu Beginn wacher. Ehe sich die Heimelf versah, lag sie durch einen nicht unhaltbaren 30-Meter-Schuss mit 0:1 hinten. Hütten zog in der Folgezeit ein Angriffsspiel auf, auf das Neustadt keine Antwort hatte. Die Überlegenheit spiegelte sich im 4:1-Halbzeitresultat wider. Sehenswert war der Freistoßtreffer von Mejia aus 25 Metern halbrechter Position genau ins Tordreieck zum 4:1. Direkt nach dem Wechsel traf Petrov zum 5:1. Danach ließ Hütten nach und die nie aufsteckenden Gäste konnten das restliche Spiel ausgeglichen gestalten. Zehn Minuten vor Schluss gelang der SpVgg der zweite Treffer. Eine weitere Ergebniskorrekut blieb dem Gast versagt, da er bei einem zweifelhaften Elfmeter an Heimtorwart Garcia scheiterte.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.