A-Klasse West: Klarer 4:1-Sieg im Topspiel - Pressath und Kirchendemenreuth nach Siegen ...
Haidenaab enttrohnt Tabellenführer Neunkirchen

Weiden. (kap) 1:4 verlor der TSV Neunkirchen (5./26) das Gipfeltreffen beim ASV Haidenaab (3./27) und verspielte damit die alleinige Tabellenführung in der A-Klasse West. Punktgleich teilen sich der TSV Pressath (1./28) und Aufsteiger TSV Kirchendemenreuth (2./28) die Spitzenposition. Pressath fertigte den SVSW Kemnath II (12./8) souverän 4:0 ab, Kirchendemenreuth gewann in Neusorg (11./12) 2:0.

SpVgg Neustadt/K.       4:2 (2:1)       SV Waldeck
Tore: 1:0 (20.) Johannes Fuchs, 2:0 (25.) Stefan Pühl, 2:1 (44.) Michael Lorenz, 3:1 (52.) Dominik Dollhopf, 3:2 (58.) Helmuth Regler, 4:2 (72./Foulelfmeter) Stefan Pühl - SR: Hakki Gökcel (Weiherhammer) - Zuschauer: 110 - Gelb-Rot: (89.) Florian Dötsch (Neustadt)

(ww) Nach fünf Minuten hatten die Gastgeber Pech, als Dominik Scharf nach einem Freistoß nur den Pfosten traf. Neustadt machte aus einer zunächst sicheren Abwehr heraus Druck und kam zu einer verdienten 2:0-Führung. Kurz vor dem Wechsel gelang Waldeck aus dem Nichts der Anschlusstreffer. Nach einem herrlichen Spielzug erhöhten die Gastgeber auf 3:1. Waldeck gab in der nun gleich verteilten Partie niemals auf und kam nach einem Torwartfehler zum 3:2. Mit einem verwandelten Foulelfmeter stellte Pühl den Endstand her. Hektisch wurde es zum Schluss, als SpVgg-TW Dötsch Gelb-Rot sah. In den sieben Minuten der Nachspielzeit dominierte Waldeck, aber es blieb beim 4:2 für die SpVgg.

SV Neusorg II       0:2 (0:1)       Kirchendemenreuth
Tore: 0:1 (34.) Frieser, 0:2 (88.) Troff - SR: Reichl - Zuschauer: 65

(ndi) Bis zur 34. Minute war Neusorg der Spitzenmannschaft aus Kirchendemenreuth ebenbürtig. Ein Stellungsfehler in der Abwehrkette der Heimelf ermöglichte aber die Führung der Gäste durch Frieser. In Halbzeit zwei versuchte die Heimelf nochmals alles und setzte den Favoriten unter Druck. Den Ausgleich verpasste Herrmann, der einen Elfmeter vergab. Der Goalgetter der Gastmannschaft Troff machte durch eine feine Einzelleistung den Siegtreffer für den Aufsteiger. Neusorg zeigte sich gegenüber den letzten Spielen verbessert.

TSV Pressath       4:0 (2:0)       SVSW Kemnath II
Tore: 1:0 (30.) Fabian Waldmann, 2:0 (37.) Christopher Fischer, 3:0 (55.) Fabian Waldmann, 4:0 (73.) Robert Schäffler - SR: Wolfgang Schwemmer (Auerbach) - Zuschauer: 75 - Besondere Vorkommnisse: Torwart Angermann (Kemnath) hält Foulelfmeter von Waldmann

(ffz) Pressath hatte in den ersten 25 Minuten mehr Ballkontakte, aber es sprang nichts dabei heraus. Sogar ein Foulelfmeter wurde vergeben. Erst zwei Flachschüsse von Waldmann und Fischer brachten die 2:0-Führung. Beim 3:0 lief Waldmann allein auf den Torwart zu und ließ ihm keine Chance. Keeper Felber verhinderte im Gegenzug durch zwei Paraden den Gegentreffer. Schäffler stellte den Endstand her, B. Schmidt und Waldmann hätten das Ergebnis ausbauen können.

SC Eschenbach II       1:1 (1:0)       SpVgg Trabitz
Tore: 1:0 (20.) Andreas Theobald, 1:1 (81.) Tobias Dobmann - SR: Viktor Braun (SV Kulmain) - Zuschauer: 40

(sct) Im Derby gegen den Tabellenletzten Trabitz verschenkte der SC Eschenbach leichtsinnig die Punkte. Von Beginn an wurde der Gast in die eigene Hälfte gedrängt und es gab auch genügend Möglichkeiten. Ein direkt verwandelter Freistoß von Kapitän Andreas Theobald brachte nach 20 Minuten die Erlösung. Im weiteren Spielverlauf vergaben die Hemminger-Schützlinge Großchancen im Minutentakt. Nach der Pause das gleiche Bild, Eschenbach hoch überlegen, Trabitz spielte auf Schadensbegrenzung. Die Strafe folgte zehn Minuten vor dem Ende, als die SCE-Abwehr nicht im Bilde war und Dobmann zum Ausgleich einschob.

SV Grafenwöhr II       3:1 (1:0)       DJK Neustadt/WN
Tore: 1:0 (25.) Richard Draht, 2:0/3:0) (47./60.) Daniel Wiesent, 3:1 (75.) Oliver Kastl - SR: Hans Kneißl (VfB Mantel) - Zuschauer: 60

Grafenwöhr benötigte knapp eine halbe Stunde bis zur 1:0-Führung. Gleich nach der Pause erhöhte der Gastgeber auf 2:0. Wiesent war es auch, der das 3:0 erzielte. Der DJK gelang nur noch der Anschlusstreffer.

SG Brand/Ebnath       4:0 (1:0)       Kirchenthumbach II
Tore: 1:0 Tobias Göhl, 2:0 (68.) Sascha Plannerer, 3:0 (88.) Josef Pausch, 4:0 (90.) Tobias Stemmer - SR: Max Reichl (Dießfurt) - Zuschauer: 60

(kut) Die SG zeigte in der ersten Hälfte eine starke spielerische Leistung und schnürte die Gäste regelrecht in ihrer Hälfte ein. Es dauerte jedoch bis zur 30. Minute, ehe Göhl den Führungstreffer erzielte. Nach den Seitenwechsel kam Kirchenthumbach besser in die Partie und drängte auf den Ausgleich. Es brannte einige Male lichterloh im Strafraum der Gastgeber. Bei einem der wenigen Entlastungsangriffen nutzte Plannerer seine Chance und verwandelte aus spitzem Winkel zum vorentscheidenden zweiten Treffer. In den Schlussminuten schraubte die SG gegen nie aufsteckende Gäste durch Treffer von Pausch und Stemmer den verdienten Sieg in die Höhe.

ASV Haidenaab       4:1 (0:1)       TSV Neunkirchen
Tore: 0:1 (45./Elfmeter) Matthias Bauer, 1:1 (56.) Maximilian Reiß, 2:1 (83.) Christian Küffner, 3:1 (88). Lukas Dötterl, 4:1 (90.) Tolunay Kargi - SR: Stephan Ehlich ( Mehlmeisel ) - Zuschauer: 90 - Besondere Vorkommnisse: Haidenaab verschießt zwei Elfmeter

(vch) Die Haidenaaber kontrollierten von Beginn an das Spiel. Allerdings vergab der ASV viele Chancen. In der 45. Minute gingen die Gäste nach einem Elfmeter mit 1:0 in Führung. Auch in der zweiten Halbzeit begann der ASV sehr druckvoll. In der 56. Minute war es Maximilian Reiß, der das 1:1 erzielte. Die Haidenaaber vergaben zwei Elfmeter. In der 83. Minute schoss Christian Küffner das 2:1, in der 88. und 90. Minute erhöhte die Heimmannschaft auf 4:1.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.