A-Klasse West: SG verliert unglücklich gegen Neunkirchen - DJK Neustadt/WN II holt sich die ...
Das Warten in Mehlmeisel geht weiter

Weiden. (kap) In der A-Klasse West ließ das neue Führungsduo am achten Spieltag nichts anbrennen. Die DJK Neustadt/WN II (1./21) ist wieder Tabellenführer, sie bezwang Kreisklassen-Absteiger Concordia Hütten (5./12) glatt mit 3:0 und liegt jetzt mit zwei Punkten vor dem SV 08 Auerbach II (2./19). Dieser kam beim Tabellenvorletzten SVSW Kemnath II (13./4) zu einem klaren 3:1-Erfolg.

Als einziges Team der Liga wartet die SG Mehlmeisel/Fichtelberg (14./1) auf den ersten Saisonsieg. Diesmal unterlag das Schlusslicht dem TSV Neunkirchen (9./10) denkbar knapp 0:1. 3:2 bezwang der TSV Kirchendemenreuth (4./18) die zweite Mannschaft der SV Grafenwöhr (3./18), was ihr die Tabellenführung kostete.

DJK Neustadt/WN II       3:0 (1:0)       Concordia Hütten
Tore: 1:0 (1.) Oliver Kastl, 2:0 (52.) Daniel Härtl, 3:0 (67.) Daniel Härtl - SR: Markus Kühlein (TSV Krummennaab) - Zuschauer: 30

(wsc) Ohne zu überzeugen, kam die DJK zu einem klaren Erfolg und ist wieder Spitzenreiter. Der Blitzstart der Platzherren mit einem sehenswerten Treffer durch Spielertrainer Oliver Kastl beeindruckte die spielstarken Gäste wenig. Sie beherrschten die Szenerie bis kurz vor dem Seitenwechsel deutlich, konnten ihre Angriffe jedoch nicht erfolgreich abschließen. Nach der Pause schaltete der neue Spitzenreiter einen Gang hoch und brachte durch Daniel Härtls 2:0 endlich Ruhe ins Spiel. In Folge lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Das zweite Tor von Torjäger Daniel Härtl machte den Sieg perfekt.

Kirchendemenreuth       3:2 (       SV Grafenwöhr II
Tore: 1:0 (16.) Stephan Lukas, 1:1 (37.) Christopher Fellner, 2:1 (40.) Hendrik Troff, 3:1 (54.) Hendrik Troff, 3:2 (65.) Denis Miles- SR: Egon Wimbauer (Arzberg) - Zuschauer: 80

(mle) Der TSV war von Beginn an die aktivere Mannschaft. Nach einem Freistoß in der 16. Minute brachte Stephan Lukas sein Team durch einen Kopfball in Führung. Grafenwöhr kam jetzt besser ins Spiel und erzielte nach einem Eckball den Ausgleich. Durch eine schöne Einzelaktion von Troff ging der Gastgeber kurz vor der Pause wieder mit 2:1 in Führung. Nach der Pause blieb Kirchendemenreuth die bessere Mannschaft. Einen Weitschuss von Schiener konnte der Gästetormann nur abklatschen, Troff staubte zum 3:1 ab. Grafenwöhr kam durch einen Treffer von Miles nochmals heran. Die Gastgeber hatten in der Endphase noch viele Konterchancen.

TSV Erbendorf II       1:3 (1:1)       SC Eschenbach II
Tore: 1:0 (14.) Tarkan Ulus, 1:1 (30.) Florian Biedermann, 1:2 (65./Eigentor), 1:3 (79.) Miralem Kovacevic - SR: Rabah Ghennam (SC Luhe-Wildenau) - Zuschauer: 30 - Rot: (72.) Yücel Unus (Eschenbach) Tätlichkeit)

(skm) Wieder konnte die Steinwaldreserve eine frühe Führung nicht über die Zeit bringen. Nach dem 1:0 von Tarkan Ulus kamen die Eschenbacher besser ins Spiel. Biedermann verwandelte einen Foulelfmeter zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel spielte der TSV zunächst besser, wurde jedoch einige Male durch fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters zurückgepfiffen. Einen Konter nutzte Eschenbach zum Führungstreffer. Kovacevic setzte mit dem 3:1 den Schlusspunkt.

Kirchenthumbach II       1.1 (0:0)       SpVgg Trabitz
Tore: 0:1 (50.) Tobias Dobmann, 1:1 (66.) Kilian Traßl-Wilterius - SR: Aziz Tiryaki (Altenstadt/WN) - Zuschauer: 110

(dfr) In der ersten Hälfte waren die Gastgeber die aktivere Mannschaft. Immer wieder kreuzten sie gefährlich vor Gästekeeper Thorsten Kindlein auf. Die Gäste aus Trabitz konnten sich kaum in Szene setzen. Nach der Pause wurden die Gäste stärker und gingen in der 50. Spielminute durch Tobias Dobmann in Führung. Die Heimelf ließ sich aber von dem Rückstand nicht schocken und glich in der 66. Minute durch Kilian Traßl-Wilterius zum 1:1 aus. Danach entwickelte sich eine hektische Partie mit vielen Fouls. Am Ende wurden die Punkte gerecht geteilt.

Neustadt/Kulm       2:3 (1:1)       SV Neusorg II
Tore: 1:0 (20.) Tobias Schramll, 1:1 (28.) Tobias Prechtl, 1:2 (56.) Jens Lautenbacher, 1:3 (78.) Tobias Prechtl, 2:3 (79.) Dominik Scharf - SR: Ernst Eschenbächer (SV Pfrentsch) - Zuschauer: 60

(ww) Neustadt begann die Partie überlegen und ging nicht unverdient durch Schraml in Führung. Die Gäste glichen aber nur wenig später aus. Nach dem Wechsel waren die Gäste die bessere Mannschaft. Neustadt machte zu viele leichte Fehler. Als Scharf nach dem 1:3 im Gegenzug der Anschlusstreffer gelang, keimte bei der SpVgg noch einmal Hoffnung auf. Dominik Dollhopf hatte dann auch den Ausgleich auf den Fuß.

SVSW Kemnath II       1:3 (0:1)       SV Auerbach II
Tore: 0:1 (13.) Daniel Wagner, 0:2 (61.) Daniel Altmann, 1:2(76./Foulelfmeter) Holger Philipp, 1:3 (90.) Daniel Altmann - SR: Ludwig Schreml (SC Eschenbach) - Zuschauer: 60

(dös) Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle nicht gerecht. Kemnath agierte von Anfang an auf Augenhöhe, geriet aber nach einem langen Ball früh in Rückstand. Danach waren die Gastgeber die bessere Elf, war aber nicht konsequent genug. Nach gut einer Stunde legten die Gäste das 2:0 nach. Der SVSW spielte weiter sehr couragiert. Nach dem Anschlusstreffer durch Holger Philipp warfen die Gastgeber alles nach vorne. In der 90. Minute setzten die Gäste aber den entscheidenden Konter.

Mehlmeisel/Fichtelb.       0:1 (0:0)       TSV Neunkirchen
Tor: 0:1 (74.) Weidner - SR: Zintl (TSV Reuth) - Zuschauer: 20

(fs) Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und drückten die Hausherren in den ersten 20 Minuten weit in die eigene Hälfte. Bis auf eine richtige Torchance sprang jedoch nichts dabei raus. Die SG fand schließlich besser ins Spiel und kam zu einigen hochkarätigen Möglichkeiten. Jedoch schien das Tor für den Aufsteiger wie vernagelt. Auch in der zweiten Hälfte hatte die SG die besseren Möglichkeiten. Nach einem fragwürdigen Freistoß fiel allerdings der Siegtreffer für die Gäste.

Spiel vom Freitag

SVSW Kemnath II       SV Neusorg II
Tore: 0:1 (40./Eigentor) Michael Dötsch, 0:2 (62.) Roland Schmidt, 1:2 (83.) Marco Filbinger - SR: Anton Dötsch (FC Tremmersdorf) - Zuschauer: 40 - Gelb-Rot: (70.) Tobias Gradl (SVSW Kemnath)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.