A-Klasse West: "Zweite" gewinnt 3:2 in Erbendorf und liegt zusammen mit dem SC Kirchenthumbach ...
Eitel Sonnenschein bei der DJK Neustadt

Weiden.(jup) Die DJK Neustadt schwimmt auf der Erfolgswelle: Während die erste Mannschaft in der Kreisliga Nord bis auf Platz zwei vorgerückt ist, dominiert die "Zweite" (1. Platz/9 Punkte) in der A-Klasse West. Nach dem 3:2 beim TSV Erbendorf II (11./1) hat die Neustädter Reserve drei Siege auf dem Konto und bleibt Tabellenführer. Der punktgleiche SC Kirchenthumbach II (2./9) zeigt dagegen seinem Kreisliga-Team, wie's geht. Während Kirchenthumbach I punktloses Schlusslicht ist, verfügt der SC II über die volle Ausbeute von neun Zählern.

Concordia Hütten       0:3 (0:2)       SV Grafenwöhr II
Tore: 0:1 (33.) Andre Wächter, 0:2 (37.) Denis Miles, 0:3 (89.) Christopher Fellner -SR: Wolfgang Busch - Zuschauer: 50

(iff) In einem Derby ohne Höhepunkte entführte der Gast, der die etwas bessere Spielanlage zeigte, nicht unverdient die Punkte. Das Spiel fand meist im Mittelfeld statt, Torchancen waren Mangelware. Durch Unkonzentriertheiten in der Heimdefensive gelang Grafenwöhr vor der Halbzeit zwei vermeidbare Tore. Nach der Pause plätscherte das Spiel dahin, bis Petrov fast den Anschluss erzielt hätte (85.). Ein Verteidiger klärte kurz vor der Linie. In der Schlussminute gelang dem Gast der dritte Treffer zum Endstand.

TSV Erbendorf II       2:3 (2:1)       DJK Neustadt II
Tore: 0:1 (17.) Oliver Kastl, 1:1 (35.) Christian Kraus, 2:1 (45.) Christian Kraus, 2:2 (63.) Daniel Härtl, 2:3 (87.) Steffen Markl - SR: Egon Wimbauer -Zuschauer: 40

(skm) Bereits zum dritten Mal in Folge kassierte die Steinwaldreserve kurz vor Spielende ein Tor. Die Neustädter, die sehr hoch standen und den TSV von den Spielanteilen her dominierten, waren bei schnellen Kontern anfällig. Auf diese Weise schoss Christian Kraus sein Team mit einem Doppelpack zur Pausenführung. Da die Erbendorfer in der zweiten Halbzeit zu fahrlässig mit ihren Chancen umgingen und die Kräfte zunehmend schwanden, drehte die DJK das Spiel noch.

SV Neusorg II       0:3 ( 0:2)       SC K'tumbach II
Tore: 0:1 (15.) Lukas Lochner, 0:2 (33.) Josef Knoll, 0:3 (84.) Alexander Stopfer - SR: Markus Kühlein ( TSV Kummenaab ) - Zuschauer: 35

(ndi) Die favorisierten Gäste nahmen gleich zu Beginn das Heft in die Hand und drängten die Heimelf in die eigene Hälfte. Zwangsweise fiel nach einer Viertelstunde der Führungstreffer für den SC durch Lochner. Eine weitere gelungene Kombination führte durch Knoll zum Halbzeitstand. Im 2. Spielabschnitt kämpfte die Heimelf lange um den Anschlusstreffer, hatte dazu aber nur wenige Möglichkeiten. Stopfer sicherte den verdienten Auswärtssieg der Kirchenthumbacher.

TSV Neunkirchen       3:3 (3:1)       SVSW Kemnath II
Tore: 0:1 (7./Foulelfmeter) Daniel Etterer, 1:1 (9.) Stephan Melchner, 2:1 (25.) Stephan Melchner, 3:1 (43.) Markus Siegler, 3:2 (53.) Jonas Fehrmann, 3:3 (55.) David Schmidt - SR: Stefan Linz - Zuschauer: 40

(geb) Die Gäste gingen bereits nach sieben Minuten durch einen Foulelfmeter in Führung. Die Gastgeber antworteten prompt. Nur zwei Minuten später gelang Stephan Melchner der Ausgleich. In der Folge gewann der TSV die Oberhand und legte durch Tore von Stephan Melchner und Markus Siegler eine verdiente 3:1-Halbzeitführung vor. Nach Wiederanpfiff waren die Gastgeber in der Defensive unsortiert. Kemnath II nutzte dies und erzielte durch einen Doppelschlag (53./55.) den Ausgleich. Beide Teams mussten danach der Hitze Tribut zollen.

SC Eschenbach II       3:3 (2:1)       TSV Mehlmeisel
Tore: 1:0 (20.) Baris Bozkurt, 1:1 (28.) Frank Nicklas, 2:1 (41./Foulelfmeter) Ufuk Altincik, 3:1 (48.) Max Koller, 3:2 (59.) Alexander Tuks, 3:3 (72.) Frank Nicklas - SR: Marco Maier (VfB Rothenstadt) - Zuschauer: 50

(sct) Baris Bozkurt brachte die Hausherren nach 20 Minuten in Führung. Gästestürmer Frank Nicklas war nach einem Lattentreffer zur Stelle und schob den Ball zum Ausgleich ein. Kurz vor der Pause wurde Bozkurt im Strafraum gefoult und Ufuk Altincik verwandelte sicher zur erneuten SC-Führung. Gleich nach der Pause erhöhte Kapitän Max Koller mit einem strammen Schuss auf 3:1. Warum die Eschenbacher dann das Fußballspielen aufhörten, bleibt ein Rätsel. Mit der Spitze brachte Tuks (59.) die Gäste wieder ins Spiel, bevor erneut Nicklas per Kopf das glückliche 3:3 für die Spielgemeinschaft gelang.

SpVgg Neustadt/K.       2:3 (2:2)       TSV K'demenreuth
Tore: 1:0 (22.) Tobias Schraml, 1:1 (34.) Hendrik Troff, 1:2 (37.) Alexander Hofmann, 2:2 (41.) Ralf Dollhopf, 2:3 (51.) Hendrik Troff - SR: Walter Hanauer (Weiherhammer) - Zuschauer: 80

Von Beginn an lieferten sich beide Teams eine flotte Partie. Mit ihrer ersten Chance ging die Heimmannschaft in Führung (22.). Den Gästen gelang dank eines Fehlers in der SpVgg-Abwehr der Ausgleich (34.). Drei Minuten später gingen die Kirchendemenreuther aus abseitsverdächtiger Position in Front. Die Heimelf erhöhte den Druck, der mit dem 2:2 vor der Halbzeit belohnt wurde. Nach dem Wechsel verwertete Troff den Abpraller nach einem Pfostenschuss zum 2:3 (51.). Die Neustädter drängten auf den Ausgleich und vergaben einen Elfmeter. Es blieb beim glücklichen Gästesieg.

SV 08 Auerbach II       4:0 (2:0)       SpVgg Trabitz
Tore: 1:0 (4.) Tobias Altmann, 2:0 (45.) Tobias Altmann, 3:0 (64.) Stefan Kugler, 4:0 (86.) Tobias Altmann - Zuschauer: 30

In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf das Trabitzer Tor. Die erste Möglichkeit nutzte Altmann zum 1:0 (4.). Danach dauerte es bis zur 45. Minute, ehe erneut Altmann auf 2:0 erhöhte. Die Gäste hatten vor der Pause nicht eine echte Möglichkeit. Auch nach dem Wechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Die Gastgeber bestimmten das Spiel. Kugler und erneut Altmann stellten den hochverdienten 4:0-Endstand her.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.