A-West: DJK Neustadt II legt Tabellenführer aufs Kreuz - Verfolger TSV Pressath wittert ...
ASV Haidenaab patzt im Heimspiel

Der Trischinger Martin Radlsteiner (links) schaut dem Wackersdorfer Benedikt Saller bei seiner akrobatischen Einlage zu. Die Trischinger siegten mit 2:0 und stehen kurz vor dem Aufstieg in die Kreisklasse. Bild: ham
Weiden. (af) Dieser Ausrutscher war nicht eingeplant: Der ASV Haidenaab (1./51) verlor überraschend sein Heimspiel gegen die DJK Neustadt II (5./38) mit 0:1 und muss nun um die alleinige Tabellenführung bangen. Verfolger TSV Pressath (2./48) siegte gegen den SC Kirchenthumbach II (9./29) glatt mit 3:0 und kann nun im Nachholspiel am Freitag bei der SG Brand/Ebnath (13./20) mit Haidenaab gleichziehen. Trotz des 3:0 in Neunkirchen hat der TSV Kirchendemenreuth (3./47) nur noch vage Chancen auf einen der beiden vorderen Plätze.

SVSW Kemnath II       4:1 (1:0)       TSV Neunkirchen
Tore: 1:0 (28.) Gerhard-Klaus Tretter, 1:1 (58.) Justin Wipauer, 2:1 (59.) Martin Mayer, 3:1 (62.) Ramiz Toqani, 4:1 (80.) Jonas Fehrmann - SR: Dötsch - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: (78.) Sebastian Saufer (TSV)

(dös) Die gut besetzte Kreisligareserve war in der ersten Halbzeit überwiegend die spielstärkere Mannschaft und ging nach einer halben Stunde verdient durch den Treffer von Gerhard Tretter mit 1:0 in Führung. Danach wurde der TSV stärker und glich durch Justin Wipauer zum 1:1 aus (58.). Doch die Freude auf Neunkirchener Seite dauerte nicht lange, denn Martin Mayer und Ramiz Toqani erhöhten kurz darauf binnen drei Minuten auf 3:1. Als Sebastian Saufer wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah und zwei Minuten später Joans Fehrmann zum 4:1 erhöhte, war das Spiel endgültig entschieden.

SV Neusorg II       2:5 (1:3)       SpVgg Trabitz
Tore: 1:0 (37.) R. Söllner, 1:1 (39) Özkan, 1:2 (43.) Özkan, 1:3 (44.) Dobmann, 2:3 (63.) Söllner R., 2:4 (73.) Reiß, 2:5 (84.) Stangl - SR: Kühnlein (TSV Krummenaab) - Zuschauer: 25

(ndi) Über eine halbe Stunde lang erarbeitete sich keine Mannschaft einen Vorteil. R. Söllner brachte die Heimelf in Führung, die von den Gästen jedoch innerhalb weniger Minuten in einen Vorsprung für die SpVgg umgewandelt wurde. Die SV-Reserve kam nach der Halbzeit auf, erzielte durch Söllner den Anschlusstreffer und hatte auch Möglichkeiten zum Ausgleich. Reiß und Stangl aufseiten der Gäste machten die Hoffnungen der Heimelf zunichte.

SG Brand/Ebnath II       0:0       SC Eschenbach II
SR: Stephan Meier (FC Vorbach) - Zuschauer: 20

(kut) Obwohl die Gäste über weite Strecken spielbestimmend waren, liefen sie sich ein ums andere Mal in der dicht gestaffelte Abwehr der SG fest. Auf der anderen Seite konnte sich die Heimelf phasenweise befreien und mit ihrer einzigen Sturmspitze Stemmer einige Male gefährlich vor dem gegnerischen Tor aufkreuzen. Je länger das Spiel dauerte, desto einfallsloser agierten die Gäste. Ihre wenigen Möglichkeiten wurden durch Keeper Kuhbandner entschärft.

SV Waldeck       1:0 (0:0)       SV Grafenwöhr II
Tor: 1:0 (83.) Patrick Reindl - SR: Victor Braun (SV Kulmain) - Zuschauer: 20

(hl) Nach einer kurzen Abtastphase kontrollierte der SVW das Spiel und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Die Gäste kamen erst kurz vor der Halbzeit mit Kontern gefährlich vor das Heimtor. In der zweiten Hälfte hatte Grafenwöhr zunächst mehr vom Spiel. In den letzten 20 Minuten wurde die Heimelf wieder besser. Patrick Reindl erzielte die Führung, die sich der SVW auch nicht mehr nehmen ließ. Am Ende war es ein verdienter Sieg für den Gastgeber.

SpVgg Neustadt/K.       0:3 (0:3)       TSV K'demenreuth
Tore: 0:1 (21.) Markus Schinner, 0:2 (43.) Michael Höcherl, 0:3 (45.) Henrik Troff - SR: Rabah Ghennan - Zuschauer: 80 - Besondere Vorkommnisse: (10.) Stefan Lukas (TSV) verschießt Foulelfmeter

(ww) Die Gäste waren im ersten Spielabschnitt die bessere Mannschaft. Sie profitierten allerdings davon, dass sowohl der Führungstreffer als auch das 3:0 aus abseitsverdächtiger Position erzielt wurden. Nachdem Dötsch in der 10. Minute einen Foulelfmeter pariert hatte, musste er kurze Zeit später nach einem Foul eines Gästespielers verletzt vom Platz. Die Gäste bestimmten weiterhin das Geschehen. Die beste Chance zum Ausgleich vergab Pühl nach schöner Vorarbeit von Dollhopf, als er freistehend vor dem Tor schwach abschloss. Mit dem Doppelpack kurz vor dem Wechsel war die Partie gelaufen. Im zweiten Abschnitt neutralisierten sich beide Mannschaften. Nennenswerte Torchancen waren hüben wie drüben Mangelware.

ASV Haidenaab       0:1 (0:1)       DJK Neustadt II
Tore: 0:1 (38./Eigentor) - SR: Rieß (SV Weidenberg) - Zuschauer: 50

In den ersten 20 Minuten hatten die Haidenaaber das Spiel im Griff. In der 38. Minute gingen die Gäste durch ein Eigentor in Führung. Kurz darauf verpassten die Gastgeber freistehend vor dem DJK-Tor den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit probierte die Heimelf alles, kam aber selten vor das Neustädter Tor. Die DJK kämpfte bis zum Schluss. Somit war der Gästesieg nicht unverdient.

TSV Pressath       3:0 (1:0)       SC K'thumbach II
Tore: 1:0 (35.) Fabian Waldmann, 2:0 (60.) Michael Pfleger, 3:0 (64.) Michael Schmid - SR: Walter Hanauer (TSG Weiherhammer) - Zuschauer: 50

(ffz) Der TSV agierte aggressiv und gewann verdient. Die erste Chance hatte jedoch der Gast. Dann dominierte Pressath und hatte zwei Mal durch Pfleger, Waldmann und Egerer die klaren Möglichkeiten zur Führung. Waldmann gelang in der 35 Minute aus vier Metern das 1:0. Ein weiter Abschlag von Torwart Weyh kam zu Fischer, dieser setzte Pfleger ein und dessen Flachschuss aus 16 Metern bedeutete die Vorentscheidung nach einer Stunde. Vier Minuten später gab wiederum Fischer die Vorlage zu Schmids Drehschuss zum 3:0.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.