Achtelfinal-Rückspiele
Europa-League

Dyn. Moskau - SSC Neapel 0:0/1:3 Dynamo Kiew - FC Everton 5:2/1:2 AS Rom - AC Florenz 0:3/1:1 Ajax Amsterdam - D. Dnjepropetrowsk n. V. 1:1/0:1 FC Turin - St. Petersburg 1:0/0:2 Inter Mailand - VfL Wolfsburg 1:2/1:3 FC Sevilla - FC Villarreal 2:1/3:1 Besikt. Istanbul - FC Brügge 1:3/1:2

Champions-League

Viertelfinal-Teilnehmer

Real Madrid, FC Porto, FC Bayern München, Paris St. Germain, AS Monaco, Atlético Madrid, FC Barcelona, Juventus Turin

Auslosung heute, 12 Uhr, in Nyon

"Borussia vernichtet"

Rom.(dpa) In Italien hat der klare Sieg von Juventus Turin bei Borussia Dortmund im Champions League-Achtelfinale Jubelstürme ausgelöst. "Borussia vernichtet", schrieb die Zeitung "Gazetta dello Sport" am Donnerstag. "Das ganze Team hat bezaubert und Borussia zerschmettert. Jetzt kann es den großen Traum träumen."

Die Turiner Zeitung "La Stampa" kommentierte den verdienten 3:0-Sieg beim BVB mit einem historischen Vergleich: "Es ist nie banal, wenn in Deutschland eine Mauer fällt. In Dortmund hat Juve zwei niedergerissen: Die "Gelbe Wand" von Borussia und die, die Juventus von den Großen Europas getrennt hat."

Juventus, mit großem Abstand Tabellenführer in der italienischen Liga, will seine neue Stärke nun auch im Viertelfinale beweisen. Trainer Massimiliano Allegri lobte sein Team nach dem Spiel in Dortmund und sagte mit Blick in die Zukunft: "Es ist ein Ergebnis der Arbeit von Allen, ein wichtiges Ergebnis für den italienischen Fußball. Wir müssen uns bewusst sein, wie viel wir schaffen können, wir müssen daran glauben, dass wir weiterkommen."
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6871)Lea (13790)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.