Altstar scheitert in Stuttgart im Achtelfinale - Erhofftes Duell gegen Nadal geplatzt - Zverev ...
Tommy Haas verabschiedet sich

Wink ins Publikum: Tommy Haas ist in Stuttgart im Achtelfinale ausgeschieden. Bild: dpa
Mit gesenktem Kopf verließ Tommy Haas nach seinem kurzen Comeback-Versuch den Center Court. Nach seiner Achtelfinal-Niederlage gegen den Australier Bernard Tomic in Stuttgart schob der 37-Jährige mächtig Frust. "Ich bin enttäuscht, weil ich nicht aufschlagen kann, wie ich will", sagte Haas nach dem 6:7 (6:8), 2:6 in der zweiten Runde des ATP-Rasenturniers. Haas verpasste das erhoffte Viertelfinal-Duell gegen Rafael Nadal. Dagegen erreichte nach dem Augsburger Philipp Kohlschreiber auch der Hamburger Mischa Zverev die Runde der letzten Acht.

Haas hatte nach mehr als einem Jahr Pause aufgrund seiner vierten Schulteroperation in seinem Auftaktmatch zwei Tage zuvor gegen den Kasachen Michail Kukuschkin eine erfolgreiche Rückkehr auf die Tour gefeiert. Nach dem Aus in Runde zwei sagte Haas noch auf dem Platz, dass es nerve, nicht sein bestes Tennis spielen zu können. Eine halbe Stunde später zog der Rekonvaleszent dann ein versöhnliches Fazit seines Comeback-Turniers: "Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden, hier zwei Matches gespielt zu haben." Zverev besiegte überraschend den Italiener Andreas Seppi 6:2, 6:4.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.