Ambitionierte Augsburger vor richtungsweisender Woche
Aufbruch nach Europa?

Vor der wegweisenden englischen Woche zum Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga bleiben sie beim FC Augsburg nach außen ihrer defensiven Linie treu. Trainer Markus Weinzierl nannte vor dem Heimspiel am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) gegen den Tabellennachbarn 1899 Hoffenheim erneut erst 30 und dann 40 Punkte als Ziele. "Wir müssen mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben", sagte auch Angreifer Raul Bobadilla am Freitag.

Nach der besten Bundesliga-Hinrunde mit 27 Punkten werden die ersten Partien zur Reifeprüfung. Und gestalten die Augsburger das Startprogramm erfolgreich, könnte sich die Zielsetzung des Überraschungsteams auch in den öffentlichen Aussagen rasch ändern. "Das ist eine angenehme Situation. Es ist uns lieber, dass wir die Vielzahl an Punkten schon gesammelt haben. Das ist doch klar, aber wir müssen jetzt schauen, dass wir wieder unsere Leistung bringen", sagte Manager Stefan Reuter.

Hojbjerg-Debüt

Statt großer Worte ließen sie beim FCA auch in der spielfreien Zeit aussagekräftige Taten sprechen. Mit Mittelfeldakteur Pierre-Emile Hojbjerg, der leihweise vom FC Bayern München kam, und Offensivspieler Dong-Won Ji (Borussia Dortmund) konnten Weinzierl und Reuter zwei weitere Spieler verpflichten, die für den Kader eine sofortige Verstärkung darstellen und die zugleich für gehobene Ambitionen stehen.

Janker weitere Verstärkung

Am Freitag reagierten die Schwaben zudem mit der ablösefreien Verpflichtung von Christoph Janker von Hertha BSC auf ihre "dünne Personaldecke" (Reuter) in der Defensive. Der Neuzugang sei "vielseitig verwendbar", kommentierte Weinzierl. Eventuell soll der 29 Jahre alte Janker schon gegen Hoffenheim zum Kader gehören.

Das Auftaktprogramm wird zum Wegweiser. Sonntag Hoffenheim, Mittwoch in Dortmund, Sonntag Frankfurt - innerhalb von acht Tagen ist das Weinzierl-Team dreimal gefordert. "Wir haben ein straffes Auftaktprogramm. Es geht gleich richtig los", erklärte Reuter, der von den Spielern fordert, "wieder hungrig zu sein und die Gier zu behalten". Bobadilla sagte: "Ein guter Start wäre sehr wichtig."
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.