Angemerkt Das ging viel zu einfach

Das war also der Gipfel. Oder besser gesagt, das Gipfelchen. Erster gegen Zweiter, 5:1, das sind kleine Welten zwischen Bayern und Dortmund.

Man kann den Münchenern aber nun wirklich nicht vorwerfen, dass sie allein schuld sind, dass der Abstand zu den anderen mittlerweile so groß ist. Einiges ist aber bei den Bayern schon beängstigend: diese brillante Frühform im Herbst. Ob sie die bis zum späten Frühjahr, wenn es um die europäische Krone geht, konservieren können? Somit gibt es doch noch Herkules-Aufgaben für Pep Guardiola, wenngleich das nationale Programm bei sieben Punkten Vorsprung nach acht Spielen demnächst schon etwas dosierter nebenher laufen kann.

Die Dortmunder sind trotzdem spitze. In der Spitze. Das haben sie am Sonntag auch ein paar Mal gezeigt. Aubameyang und Co. sind brandgefährlich, doch hinten ist der BVB nicht ganz dicht. Das hätte Thomas Tuchel schon lange erkennen müssen. Ende Juli lächelte der junge Coach noch abwinkend, als Odds BK (die heißen wirklich so) den Dortmundern in der Europa-League-Quali in zwei Spielen fünf Tore einschenkte. Schließlich hatten die Seinen ja elf Tore erzielt. Die Amateure aus Norwegen hätten Warnung genug sein müssen. Die Warnung nahm keiner ernst.

josef.maier@derneuetag.de

Fußball

Bundesliga-Tabelle

Darmstadt - Mainz 2:3

Hoffenheim - Stuttgart 2:2

Mönchengladb. - Wolfsburg 2:0

Ingolstadt - Frankfurt 2:0

Hertha - Hamburg 3:0

Hannover - Bremen 1:0

Schalke - Köln 0:3

Bayern München - Dortmund 5:1

Leverkusen - Augsburg 1:1

1. Bayern München 8 28:4 242. Borussia Dortmund 8 22:11 173. FC Schalke 8 10:8 164. Hertha BSC 8 11:8 145. 1. FC Köln 8 13:12 146. FC Ingolstadt 8 6:6 147. Bayer 04 Leverkusen 8 8:9 138. 1. FSV Mainz 05 8 12:11 129. VfL Wolfsburg 8 10:10 1210. SV Darmstadt 8 10:12 1011. Hamburger SV 8 8:13 1012. Eintracht Frankfurt 8 13:11 913. Mönchengladbach 8 11:15 914. SV Werder Bremen 8 7:13 715. 1899 Hoffenheim 8 10:14 616. FC Augsburg 8 8:13 517. Hannover 96 8 7:16 518. VfB Stuttgart 8 11:19 4Nächste Spiele: Freitag, 16. Oktober, 20.30 Uhr:Mainz - Dortmund;Samstag, 17. Oktober, 15.30 Uhr:Schalke - Hertha, Wolfsburg - Hoffenheim, HSV - Leverkusen, Augsburg - Darmstadt, Bremen - München;18.30 Uhr:Frankfurt - Gladbach;Sonntag, 18. Oktober, 15.30 Uhr:Köln - Hannover; 17.30 Uhr:Stuttgart - Ingolstadt

Torjägerliste

12 Tore: Robert Lewandowski (Bayern); 10 Tore: Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund); 8 Tore: Thomas Müller (Bayern); 6 Tore: Anthony Modeste (Köln), Yunus Malli (FSV Mainz 05)
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.