Arsenal verteidigt FA-Cup gegen Aston Villa
Einseitiges Finale

Nach seinem zweiten FA-Cupsieg im zweiten Jahr auf der Insel versprach der deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil den Fans des FC Arsenal sogar noch eine Steigerung. "In der neuen Saison wollen wir einen größeren Titel gewinnen", sagte der Spielmacher der Gunners nach dem überzeugenden 4:0 (1:0) im Finale des englischen Pokalwettbewerbs gegen Aston Villa noch in den Stadionkatakomben.

Landsmann Per Mertesacker wollte nach der Titelverteidigung am Samstag im Londoner Wembleystadion erst einmal den Moment genießen. "Man sollte es nicht für selbstverständlich nehmen, dass wir wieder eine Trophäe gewonnen haben. Der FA-Cup ist unser Wettbewerb. Es ist fantastisch. Darauf können wir stolz sein", betonte der Innenverteidiger nach dem Schlusspfiff.

Özil, der zuvor im Lametta-Regen gemeinsam mit Mertesacker zu "London Calling" über den Rasen gehüpft war, freute sich da schon auf den Sonntag und die große Parade durch die Straßen von London. Im vergangenen Jahr hatten Tausende Gunners-Fans den Stadtteil Islington in eine Partymeile verwandelt. "Das war super. Es macht mich glücklich, dass wir uns mit dem Titel für die Unterstützung bedanken können", meinte der DFB-Kicker. Dann verabschiedeten sich die beiden Weltmeister knapp elf Monate nach dem Fest von Rio zur nächsten großen Pokal-Fete in die Nacht.

Für Özil gab es nach dem Finale von allen Seiten Anerkennung. Sogar die "Sun", die den 26-Jährigen sonst gerne mal auf dem Kieker hat, fand lobende Worte. "Einmal müssen wir auch vor Özil den Hut ziehen. Wir haben ihn viel kritisiert in den letzten beiden Jahren. Aber er hat eine seiner besten Leistungen für das Finale aufgehoben", schrieb die Zeitung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.