Augsburg feiert das 2:0

Als sich die Augsburger Sieger noch auf dem Platz von ihren Fans feiern ließen, saßen die Freiburger Fußball-Profis längst frustriert in der Kabine. Und ihr Trainer Christian Streich wirkte nach dem neunten sieglosen Saisonspiel nicht nur wegen des Resultates deprimiert wie selten zuvor. "Wir waren in allen Belangen unterlegen", gestand Streich nach dem 0:2 (0:1) und seufzte beinahe entmutigt: "Wir haben schlecht Fußball gespielt."

Chancenlos und alarmierend schwach war der Tabellenvorletzte, der am Samstag ernsthafte Zweifel an seiner Bundesliga-Tauglichkeit aufkommen ließ - und das sowohl offensiv als auch defensiv. Der FC Augsburg dagegen hat sich mit dem dritten Heimsieg in Serie von der Abstiegszone abgesetzt. Kapitän Paul Verhaegh (10. Minute) mit seinem bereits dritten Elfmetertreffer der Saison und der ebenfalls 31 Jahre alte Hamit Altintop (66.) mit seinem ersten Saisontreffer trafen vor 28 324 Zuschauern.

"Wichtig ist, dass wir unsere Heimspiele gegen die direkten Konkurrenten gewinnen", sagte Altintop: "Man hat heute gesehen, wozu wir fähig sind."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.