Ausschreitungen vor Regionalliga-Spiel
Fußball

Berlin.(dpa) Vor der Regionalliga-Partie zwischen dem 1. FC Union Berlin II und dem 1. FC Magdeburg (2:3) ist es zu Auseinandersetzungen zwischen Fußball-Fans und Polizisten gekommen. Beamte seien mit Flaschen, Steinen und Feuerwerkskörpern beworfen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. 253 Personen wurden am Dienstagabend vorläufig festgenommen.

Vogts nicht mehr in die Bundesliga

Berlin.(dpa) Der ehemalige Bundestrainer Berti Vogts hält eine Rückkehr in die Fußball-Bundesliga für unwahrscheinlich. "Die Bundesliga ist interessant. Aber ich glaube, dass das Kapitel für mich abgeschlossen ist", sagte Vogts in einem Interview der "Rheinischen Post" (Mittwoch). Zuletzt war der frühere Coach von Bayer Leverkusen als Nationaltrainer in Aserbaidschan tätig und gehörte bei der WM in Brasilien zum Stab des US-Teams von Trainer Jürgen Klinsmann.

In den Fußball-Ruhestand will sich der bald 68-jährige Ex-Verteidiger von Borussia Mönchengladbach noch nicht verabschieden. "Zu Hause rumsitzen und nur am Wochenende die Borussia zu beobachten, soweit bin ich noch nicht. Ich werde schon wieder etwas im Fußball machen", sagte Vogts. Er unterstrich, es komme auf die Option an. Wenn es im Trainerbereich sein solle, müsste es um eine Qualitätsmannschaft gehen. "Wieder etwas aufzubauen über fünf, sechs Jahre, dafür bin ich nicht mehr geeignet", erklärte Vogts.

Sport in Kürze

Skilanglauf

Wegen Schneemangels haben die Organisatoren des Skilanglauf-Weltcups in Davos die Renndistanzen verkürzt. Das Damenrennen am Samstag (11.15 Uhr) nur über 10 statt 15 Kilometer gelaufen werden,das Herren-Rennen am gleichen Tag (13.30 Uhr) wird von 30 auf 15 Kilometer halbiert.

Biathlon

Michael Willeitner (24) steht vor seinem Debüt im Biathlon-Weltcup. Der Berchtesgadener ersetzt bei der zweiten Weltcup-Station in Hochfilzen an diesem Wochenende Florian Graf, dem die Trainer eine Pause verordnet haben.

Fußball

Stammtorhüter Kevin Trapp ist bei Eintracht Frankfurt wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Der 24-Jährige hatte sich Ende September einen Riss in der vorderen Syndesmose im linken Sprunggelenk zugezogen und war operiert worden.

Kai Bülow vom TSV 1860 München fällt bis zum Jahresende aus. Der 28-Jährige unterzog sich am Mittwoch einer Operation an seinem linken Fuß, bei der eine Knochenabsplitterung entfernt wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.