Badstuber hofft auf EM 2016
Fußball

München.(dpa) Nach seiner langwierigen Verletzungspause und dem Comeback jüngst in der Bundesliga hofft Holger Badstuber vom FC Bayern auch auf einen Einsatz bei der Fußball-Europameisterschaft 2016. "Ich kann mir eine Teilnahme bei der EM vorstellen, warum nicht?", sagte der Abwehrspieler. "Ich habe keine Schmerzen. Es geht voran und hoffentlich in einem guten Tempo." Badstuber fehlte den Bayern monatelang wegen eines Muskelsehnenrisses, seit einem Kreuzbandriss im Dezember 2012 wurde der 26-Jährige immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. In den vergangenen drei Jahre bestritt er deswegen nur sechs Länderspiele.

ARD live: Augsburg und Bayern

Frankfurt.(dpa) Das Duell des FC Augsburg gegen Borussia Dortmund ist am 16. Dezember (20.30 Uhr) das Live-Spiel der ARD im Achtelfinale des DFB-Pokals. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch mit. Am selben Abend tritt der 1. FC Nürnberg gegen Hertha BSC an (19.00 Uhr), 1860 München empfängt den VfL Bochum (20.30 Uhr).

Bereits am Dienstag ist Rekord-Pokalsieger Bayern München gegen Darmstadt 98 (20.30 Uhr) an der Reihe. Das Überraschungsteam der SpVgg Unterhaching aus der 4. Liga empfängt kurz zuvor den Champions-League-Starter Bayer Leverkusen (19.00 Uhr). Alle Begegnungen werden im TV-Bezahlsender Sky übertragen.

60 000-Euro-Geldstrafe für BVB

Dortmund.(dpa) Borussia Dortmund muss nach Ausschreitungen seiner Fans beim Europa-League-Spiel am 1. Oktober bei PAOK Saloniki (1:1) 60 000 Euro an die Uefa zahlen. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bezeichnete die Strafe als "happig". Sie sei angesichts der Vorfälle aber "in Ordnung".

Vor und während der Partie in Griechenland waren acht Borussia-Anhänger nach Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften festgenommen worden. Die Randalierer hatten Flaschen und Getränkedosen auf griechische Polizisten geworfen. Während des Spiels war im BVB-Zuschauerblock verbotene Pyrotechnik gezündet worden.

Sport in Kürze

Handball

Die Rhein-Neckar Löwen stürmen weiter ohne Punktverlust durch die Handball-Bundesliga. Die Mannheimer setzten sich gegen den starken Aufsteiger DHfK Leipzig souverän mit 28:22 (12:11) durch. Weiter spielten: Füchse Berlin - VfL Gummersbach 26:24 (17:13) und MT Melsungen - Frisch Auf Göppingen 31:21 (16:10)

Champions-League Männer: SG Flensburg-Handewitt - Croatia Zagreb 28:27 (12:13)

EM-Playoffs

12. November: Norwegen - Ungarn; 13. November: Bosnien und Herzegowina - Irland; 14. November: Ukraine - Slowenien; Schweden - Dänemark; 15. November: Ungarn - Norwegen; 16. November: Irland - Bosnien und Herzegowina; 17. November: Slowenien - Ukraine; Dänemark - Schweden (Anstoß jeweils 20.45 Uhr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.