Bamberg kommt in Schwung

Die Brose Baskets Bamberg kommen im Basketball-Eurocup immer besser in Fahrt. Eine Woche nach dem klaren Sieg im deutschen Duell mit den Telekom Baskets Bonn gewann der deutsche Meister der Jahre 2010 bis 2013 auch gegen Paris Levallois mit 81:55.

Nach dem zweiten Sieg im dritten Spiel der Gruppe A stehen die Bamberger von allen vier deutschen Mannschaften im Eurocup am besten da. Bonn feierte beim hauchdünnen 90:88 gegen Basket Saragossa immerhin den ersten Sieg in diesem Wettbewerb. Die Artland Dragons (67:75 gegen BC Ostende) und die auch im dritten Spiel sieglosen EWE Baskets Oldenburg (67:72 bei SLUC Nancy) kassierten dagegen weitere Niederlagen. Auch ALBA Berlin musste sich gegen Titelverteidiger Maccabi Tel Aviv mit 69:84 (29:46) geschlagen geben.

Erfolgreichster Bamberger Werfer gegen Paris war Trevor Mbakwe mit 17 Punkten. Die Baskets dominierten die Franzosen von Beginn an. Am Ende stand ein so ungefährdeter wie wichtiger Schritt zum Erreichen der K.o.-Runde. Aus jeder Sechser-Gruppe kommen am Jahresende die besten vier Mannschaften weiter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.