Barça-Pleite erhöht Druck auf ter Stegen

Marc-André ter Stegen stieg schnell, wortlos und mit verkniffenem Mund in den Mannschaftsbus. Bei der peinlichen 1:4-Pleite seines FC Barcelona bei Celta de Vigo war dem deutschen Nationalkeeper am Mittwochabend zwar kein neuer Patzer unterlaufen. Der 23-Jährige ahnte aber wohl schon, was ihn am nächsten Tag beim Blick in die Zeitungen erwarten würde.

"Ter Stegen kann nicht einmal Taxis stoppen", machte sich die Madrider Sportzeitung "Marca" am Donnerstag über das Leiden des Ex-Mönchengladbachers lustig. Das Blatt sah ein "totales Desaster" der Männer um Superstar Lionel Messi. Aber auch die Zeitungen aus Barcelona hielten sich mit Kritik nicht zurück. "Ter Stegen ist ein Sieb", konnte man in "Sport" lesen. "Mundo Deportivo" sprach von einem "erneuten Alptraumabend" für ter Stegen.

Für die Katalanen war der Rückschlag umso größer, da Erzrivale Real Madrid bei Athletic Bilbao zu einem 2:1-Sieg kam und mit 13 Punkten aus fünf Spielen die Tabellenführung der Primera División übernahm. Karim Benzema sicherte den Königlichen mit seinen zwei Treffern (19., 70.) den mühsamen Sieg, zwischenzeitlich hatte Sabin Merino zum Ausgleich getroffen (67.). Direkt hinter Real stehen die punktgleichen Sensationsteams Celta und CF Villarreal, das sich beim FC Málaga mit 1:0 durchsetzte. Titelverteidiger Barça blieb bei zwölf Punkten und rutschte von der Spitze der Tabelle auf Platz fünf.

Für den Champions-League-Sieger war es die erste Liga-Niederlage nach 18 Begegnungen und die erste negative Viererpackung nach der 1:4-Niederlage bei Real Madrid 2008. Zugleich war es die schlimmste Pleite unter Coach Luis Enrique, der das Team seit Sommer 2014 führt. Barcelona und auch ter Stegen stehen am Samstag in der Liga gegen Las Palmas und am Dienstag daheim in der Champions-League gegen Bayer Leverkusen mächtig unter Druck.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.